11.03.2016, 18:21 Uhr

Werke von Karin Pallier im MIR

Karin Pallier (Mitte) mit Helga Stücklberger und Bgm. Christoph Stark.
Im Museum im Rathaus (MIR) in Gleisdorf ist derzeit die Personale einer besonders jungen und vielfach talentierten Künstlerin zu sehen: Karin Pallier mit "Da capo al fine". Die erst 19 Jahre junge Markt Hartmannsdorferin besuchte das BG/BRG Gleisdorf und studiert nun in Salzburg "MultiMediaArt" - ein Studium, das ihrer Begabung gerecht werden könnte. In ihrer ersten Vernissage zeigte sie nämlich neben grafischen und malerischen Werken von ihrer frühesten Kindheit bis heute auch detailverliebte Fotografien, prämierte Prosa und Lyrik sowie eigene Kompositionen. Auch umrahmte sie ihre Vernissage musikalisch selbst.
Selten hat das MIR derart viele BesucherInnen gesehen: Familie und Freunde aus Markt Hartmannsdorf, ehemalige LehrerInnen und SchulkollegInnen aus dem BG/BRG Gleisdorf und auch StudienkollegInnen aus Salzburg gaben der jungen Künstlerin die Ehre. Bgm. Christoph Stark hielt die Begrüßungsrede und informierte zudem, dass die Bilder der Homepage der Stadtgemeinde von Karin Pallier stammen. In das Schaffen der universellen Künstlerin führte ihre ehemalige Lehrerin, Helga Stücklberger, ein. Neben frenetischen Beifall gab es auch eine weitere Einladung für eine Ausstellung.
Die aktuelle Ausstellung ist noch bis 1. April zu sehen. Öffnungszeiten: Fr.: 13 - 16 Uhr, Sa. und So.: 10 - 13 Uhr im Rathaus Gleisdorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.