Corona-Virus in Österreich
Ausgangsbeschränkung, Spielplätze & Sportplätze zu – alle Lokale müssen ab Dienstag schließen

Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigte am 15. März die komplette Schließung von Restaurants und Lokalen an.
  • Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigte am 15. März die komplette Schließung von Restaurants und Lokalen an.
  • Foto: Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

Ö. Bundeskanzler Sebastian Kurz gab in einer Nationalrats-Sondersitzung am 15. März weitere verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus bekannt: Es werden alle Spiel- und Sportplätze geschlossen, zudem müssen sämtliche Lokale und Restaurants ab Dienstag, 17. März, komplett schließen. Auch ein Versammlungsverbot kündigte der Bundeskanzler an. Die Wohnung oder das Haus sei nur in Ausnahmefällen zu verlassen. "Wenn sie sich die Beine vertreten wollen, dann tun sie das alleine oder nur mit den Menschen, mit denen sie zusammenleben", so Kurz.

Ausgangsbeschränkung – nur drei Ausnahmen

Grundsätzlich dürfe ab Montag, 16. März, Haus oder Wohnung in ganz Österreich nicht mehr verlassen werden. Es gäbe, so der Kanzler, nur der Ausnahmen für dieses Gebot: 1) Um zur Arbeit zu gelangen, so diese nicht aufschiebbar ist, 2) um notwendige Besorgungen zu erledigen, also etwa Lebensmittel einzukaufen, und 3) anderen Menschen zu helfen, die dies selbst nicht können.

Die Bundesregierung plant zudem ehemalige Zivildiener zu rekrutieren, um sie im Sanitäts- und Pflegebereich einzusetzen. Alljene, die aktuell Zivildienst leisten, könnten länger zur Dienstleistung verpflichtet werden. Darüber hinaus werde auch die Miliz mobilisiert, kündigte Kurz an.

Versorgungssicherheit gewährleistet

Einmal mehr betonte der Bundeskanzler, dass die Versorgungssicherheit der Republik gewährleistet sei. Supermärkte, Apotheken und Drogerien bleiben weiterhin geöffnet. Vizkanzler Werner Kogler kündigte an, dass man alles tun werde, um größere Menschenansammlungen zu unterbinden, falls das nicht freiwillig passiere. Vereine und Organisationen, die sich nicht daran halten, könnten sich in Zukunft "von Förderungen verabschieden".

Ausgangssperre in Tirol

Noch schärfere Maßnahmen wurden für das gesamte Bundesland Tirol erlassen: Das Land verhängte defacto eine Ausgangssperre. Ohne triftigen Grund darf ab sofort niemand mehr Haus oder Wohnung verlassen. Ausnahmen gelten für den Einkauf von Lebensmitteln, Arzneien, den notwendigen Weg zum Arbeitsplatz und andere, unbedingt notwendige, Besorgungen.

Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen verboten
Autor:

Online-Redaktion Oberösterreich aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen