Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte
Nach dem Hochwassereinsatz in Amstetten

Die Uniformen der Feuerwehrer wurden zum Trocknen aufgehängt.
  • Die Uniformen der Feuerwehrer wurden zum Trocknen aufgehängt.
  • Foto: Maria Winkler
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte bzw. mehr als 400 Einsätze. So viele leisteten die Feuerwehren des Bezirks Amstetten während der Überflutungen am Wochenende. Das Bild zeigt die waschelnassen Uniformen der Florianis, die zum Trocknen aufgehängt wurden.

BEZIRK AMSTETTEN. „Die eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren, der Bezirksalarmzentrale in Amstetten, des Bezirksführungsstabs haben hervorragend gearbeitet. Ein weiterer Dank gilt allen weiteren Einsatzkräften, den Behörden, den politisch Verantwortlichen und den Medien für die gute Kooperation!" An diesem Tag zeigte sich wieder, wie wichtig jede einzelne Feuerwehr und dass man gut aufgestellt ist", sagt Bezirksfeuerwehrkommandandant Rudolf Katzengruber mit seinen Stellvertreter Josef Fuchsberger "Danke".

Außerdem erinnert das Bezirksfeuerwehrkommando, dass die Feuerwehren oftmals kameradschaftlich in den Nachbargemeinden ausgeholfen haben und sich an den umfangreichen Reinigungs- und Aufräumungsarbeiten beteiligt haben. Hier gelte: "Der Nächste ist überall!"

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen