"Devtreff": Beim Technologie-Meetup in Amstetten wird Zukunft entwickelt

In der Remise: Vortragende Klaus Weichinger, Laurenz Gröbner, Gerald Urschitz und Organisator Christoph Batik mit "Devtreff"-Logo.
  • In der Remise: Vortragende Klaus Weichinger, Laurenz Gröbner, Gerald Urschitz und Organisator Christoph Batik mit "Devtreff"-Logo.
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Digitalisierung: Beim "Devtreff" vernetzen sich Amstettner für die Herausforderungen der Arbeitswelt.

STADT AMSTETTEN. Hier braucht sich niemand Sorgen um einen Job machen. Im Gegenteil – die meisten, die an diesem Abend in der Remise in Amstetten plaudern, diskutieren und zuhören, können sich ihren Arbeitsplatz aussuchen. Wie das geht? In der Remise in Amstetten passiert in diesen Stunden gerade Zukunft oder eigentlich: Hier passiert (digitale) Gegenwart.

"Devtreff"? Eine gute Idee

"Es war eine Idee zum offenbar richtigen Zeitpunkt", sagt Organisator Christoph Batik über den sogenannten "Devtreff", den Entwickler-Stammtisch in Amstetten für das Mostviertel.
Die Idee dahinter ist einfach: Software-Entwickler und Programmierer aus der Region sollen zusammengeführt werden – mit Erfolg. Waren es beim Treffen rund 50 Teilnehmer, verdoppelte sich inzwischen die Zahl. Fest steht: In der Region gibt es eine junge, dynamische Szene an Unternehmen und Mitarbeitern, die den Standort Mostviertel fit für die künftigen Erfordernisse am Arbeitsmarkt macht.

Vernetzung und Know-how

Es geht ums Kennenlernen und Vernetzen, um Weiterbildung und Know-how-Transfer, versuchen Batik und die Community selbst, sich weiterzupushen. "Wir sind keine Jobbörse", betont er. Zu den Teilnehmern zählen Lehrer, Schüler und Mitarbeiter von Unternehmen. Sie kommen aus dem Mostviertel, aber auch etwa aus Linz. Neben dem Vernetzen stehen Vorträge im Mittelpunkt. Vortragende kommen aus der Community selbst. Die Themen: "Machine Learning 101 – an Introduction", "React Hooks, "IoT, Smart Home und Web in einen Topf und kräftig umrühren". Das Format kommt an. Künftig gibt es zwei Ableger in Deutschland.

Online-Lösungen aus Amstetten

Batik weiß ganz genau um die Bedeutung derartiger Events. Schließlich ist er selbst Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei Best IT. "Wir betreuen und unterstützen Unternehmen bei E-Commerce-Lösungen", erklärt der IT-Spezialist. Das Unternehmen mit mehreren Niederlassungen in Deutschland und einem Standort in Amstetten zählt etwa Borussia Dortmund, Intersport und Rewe zu seinen Kunden. 14 Mitarbeiter hat Best IT derzeit in Amstetten. In den nächsten zwei Jahren will man diese Zahl mehr als verdoppeln, erzählt Batik.

Zur Sache: Der nächste "Devtreff": Mittwoch, 4. September, um 18 Uhr in der Remise im Quartier A in Amstetten. Der Entwicklerstammtisch fürs Mostviertel findet einmal im Quartal statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Informationen zum Event finden Sie unter: devtreff.io

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

EU Mandatar Lukas Mandl mit Videobotschaft!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 4 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen