02.11.2017, 08:03 Uhr

RIZ: Gut beraten ist halb gegründet

Doris Karl und die RIZ Gründeragentur Amstetten beraten kostenlos Jungunternehmer in ihren unternehmerischen Entscheidungen. (Foto: privat)

Doris Karl von der Gründeragentur RIZ in Amstetten über gute Ideen, spannende Herausforderungen und erfolgreiche Start-ups.
Interview: Michael Hairer

AMSTETTEN. Sie ist 35 Jahre jung, kommt aus Raxendorf (Bezirk Melk) und berät seit 1. Juni Jungunternehmer im RIZ Amstetten: Doris Karl, selbst ehemalige Unternehmerin, weiß ganz genau, was es alles für eine erfolgreiche Firmengründung braucht.

Frau Karl, was macht eine gute Idee eigentlich aus?
DORIS KARL: Ihre Einzigartigkeit und Umsetzbarkeit. Im Idealfall stillt man damit ein bestehendes Bedürfnis und erfüllt einen eindeutigen Kundennutzen für viele Menschen.

Wie schauen die ersten Schritte zum eigenen Unternehmen aus?

Wenn die Idee geboren ist, sollte man sich Zeit für eine gute Planung nehmen. Das hilft, um die Gedanken zu ordnen und Antworten auf viele Fragen zu erhalten, die zu Beginn auftauchen. Das RIZ unterstützt genau hier mit Beratung und Seminaren. Im persönlichen Gespräch helfen wir, sicher durch den Gründerprozess zu kommen und geben dabei wertvolle Tipps und betriebswirtschaftliches Fachwissen weiter.

Welche persönlichen wie beruflichen Voraussetzungen muss man dafür mitbringen?
Wenn die Leidenschaft gegeben ist und das Feuer im Herzen für eine Sache brennt, braucht es noch Umsetzungsstärke, Mut und Ausdauer. Alles andere kann gelernt oder im Unternehmerteam ergänzt werden.

Welche Unterstützungen gibt es für Jungunternehmer?
Im RIZ erhalten sie kostenfreie Beratungen zu betriebswirtschaftlichen Themen – vor, während und bis fünf Jahre nach der Gründung. Gerade in der Anfangsphase gibt es viele offene Fragen wie "Wo muss ich überall hingehen?", "Worauf muss ich achten?", "Ist das Projekt rentabel?".
Darüber hinaus profitieren Start-ups von unserem Seminarangebot: Businessplanschreiben, Planrechnung erstellen, (Online-) Marketing anwenden, Infos zu Finanzierung und Förderungen, Steuern und Belege im Griff haben, bis hin zum Erlernen des perfekten Pitchs.
Welche Phase der Unternehmensgründung ist mitunter am wichtigsten?
Die spannendste Herausforderung ist die Planrechnung. Dabei wird die Idee in Zahlen gegossen. Eine wichtige Erkenntnis- und Entscheidungsphase. Denn wenn unterm Strich nichts übrig bleibt, ist die Reise hier zu Ende. Deshalb ist die Planung so wichtig. Gute Vorbereitung ist eine solide Basis für unternehmerischen Erfolg.

Welche persönlichen Tipps, auch aus Ihrer eigenen Unternehmens-Erfahrung, können Sie Jungunternehmern geben?

Mein Tipp generell: Unterstützung holen! Alle Gedanken und Ideen in geordnete Form bringen (Businessplan schreiben), eine gute Planrechnung aufstellen und unbedingt die kostenlose Beratung des RIZ in Anspruch nehmen.

ZUR SACHE

Die "RIZ Niederösterreichs Gründeragentur GmbH" begleitet flächendeckend in ganz NÖ Unternehmer in der Vorgründungsphase, bei der Gründung und bis fünf Jahre danach bei ihren unternehmerischen Entscheidungen. Das kostenlose Serviceangebot reicht dabei von Beratung über Seminare (siehe Interview) und Veranstaltungen, bis hin zu Mietflächen in den RIZ Gründerzentren.
Weitere Informationen auf: www.riz.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.