SPÖ Braunau und Pensionistenverband Braunau
Kritik an Testangebot

Gabriele Knauseder und Rudolf Streitberger zeigen sich verärgert über das Testangebot im Bezirk Braunau.
  • Gabriele Knauseder und Rudolf Streitberger zeigen sich verärgert über das Testangebot im Bezirk Braunau.
  • Foto: SPÖ Braunau
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Seit 8. Februar darf der Friseur wieder besucht werden – allerdings nur unter Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses. Im Bezirk Braunau gibt es derzeit drei Testmöglichkeiten. Eine Tatsache, die von der SPÖ Braunau und dem Pensionistenverband Braunau kritisiert werden.

BEZIRK BRAUNAU. „Ich kann doch nicht von jemanden verlangen, der nicht mobil ist Kilometer weit zu fahren. Gerade die ältere Generation wird hier im Stich gelassen. Das ist ein massives Thema bei Menschen, die nicht mehr die für sie anstrengenden Wege bewältigen können", zeigt sich Rudolf Streitberger, Bezirksvorsitzender des Pensionistenverbandes Braunau, verärgert über das Testangebot im Bezirk. Für den Besuch bei einem Friseur oder einem anderen körpernahen Dienstleister ist ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, nötig. Teststraßen sind allerdings derzeit nur in Mattighofen sowie in Braunau eingerichtet. In der Apotheke "Zum schwarzen Adler" in Mauerkirchen werden seit Kurzem auch welche angeboten. Außerhalb dieser drei Stationen gibt es im Bezirk allerdings keine Möglichkeiten für eine kostenlose Testung. Auch Gabriele Knauseder, SPÖ-Bezirksvorsitzende, kritisiert die fehlenden Teststationen:" Die Tests sollten Wohnort nah zu den Leuten gebracht werden. Daher appelliere ich an das Land und Bund: Finanziert Gratistests für Hausärzte und Apotheken."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen