24h-Rennen am Nürburgring
Reicher: "Ein Highlight für jeden Motorsportler"

Simon Reicher geht beim 24-h-Rennen am Nürburgring an den Start.
20Bilder
  • Simon Reicher geht beim 24-h-Rennen am Nürburgring an den Start.
  • Foto: Reicher
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

Sensation für den Motorsport-Youngster Simon Reicher: Der 20-jährige Kirchberger geht erstmalig beim 24h-Rennen am Nürburgring an den Start.

KIRCHBERG/MATTIGHOFEN. Als Jungspund wurde der 20-jährige Simon Reicher aus Kirchberg bei Mattighofen am Freitagabend bei der Teamvorstellung des ADAC TOTAL 24h-Rennens am Nürburgring auf die Bühne gerufen. "Car Collection Motorsport" präsentierte ihr Line-up für die Saison 2020. Mit von der Partie sind zudem Pierre Kaffer, Florian Spengler und Elia Erhart. Damit befindet sich der Innviertler Youngster in allerbesten Motorsport-Kreisen: "Ich kann es immer noch nicht fassen. Es ist unglaublich, dass ich bei den 24 Stunden vom Nürburgring in einem GT-3-Fahrzeug dabei sein darf", freut sich Reicher.

Reicher beeindruckte in Barcelona

Seine Leistungen sprechen für sich: Beim 24h-Rennen von Barcelona im September 2019 fuhr der Student für Bauingenierwesen gemeinsam mit Kaffer auf den vierten Platz: "Pierre hat mich beeindruckt, wie er mich mitgenommen hat, mir sein Wissen weitergegeben hat, sich immer Zeit für mich nahm und mich damit ganz schön gepusht hat", erzählt Reichert. 

Für den Kirchberger, der mit acht Jahren zu Kartfahren begann, sind die 24 Stunden vom Nürburgring ein sportliches Highlight: "Dabei zu sein, davon habe ich schon als junger Kartfahrer geträumt. Für mich zählt das Rennen zu den größten Erlebnissen, von denen ein Motorsportler träumen darf."

Autor:

Petra Höllbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen