Die "Straße der Musik" verbindet nun zwei Bezirke

19Bilder

Gelebtes Brauchtum zu bewahren und innovativ weiterzuentwickeln ist das Ziel der neuen "Straße der Musik", nach einer Idee von Bürgermeister Erwin Gruber vom gleichnamigen Verein unter Geschäftsführerin Elfi Willingshofer ins Leben gerufen. Eröffnet wurde die über 40 Kilometer lange Themenstraße, die in Pernegg beginnt und über Breitenau und Gasen nach Birkfeld führt, am Donnerstag. Mit dabei natürlich die Bürgermeister Eva Schmidinger (Pernegg), Alexander Lehofer (Breitenau), Erwin Gruber (Gasen) und Franz Derler (Birkfeld) sowie zahlreiche musikalische Botschafter der Region, darunter die "Ritschis", die "Grafen", die "Stoakogler" und die "Edlseer".
Und obwohl die Eröffnungsfeier von strömendem Regen begleitet wurde, ließ man sich die Freude an der neuen Strecke nicht nehmen. "Wir sehen es einfach als segenreiches Wetter", brachte es Moderatorin Karin Ronijak im Wirtshaus "Ritschi" in Pernegg auf den Punkt. Und so ging's nach einer offiziellen Eröffnungsfeier mitsamt Durchschneidung des Bandes am "Tor zur Straße der Musik", der Gemeinde Pernegg, stets unter Musikbegleitung mit dem Bus nach Breitenau, weiter nach Gasen und schließlich nach Birkfeld. Genaue Infos gibts unter www.strassedermusik.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen