Obertrum
Verparkte Straße führt zu Rauferei

In Obertrum im Flachgau kam es zu einem Streit.
  • In Obertrum im Flachgau kam es zu einem Streit.
  • Foto: BRS/Huber
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Im Ortsgebiet von Obertrum kam es zu einem Streit, zu einem Handgemenge und zu drei Anzeigen. 

OBERTRUM. Am Vormittag des 14. Jänners verparkte ein 45-jähriger Flachgauer die Gemeindestraße, weil er seinen 40-jährigen Bruder abholte. Dieser war aufgrund einer Beinverletzung gehandicapt. Ein 30-Jähriger aus Nigeria konnte die Straße mit seinem Auto nicht passieren. Die beiden Autofahrer stritten sich, es kam zu einem Handgemenge. Beide zerrten am Gewand des anderen. 

Laut den Brüdern soll der Nigerianer "ein Messer aus dem Auto geholt, hinter seinen Körper gehalten und beiden mit dem Umbringen gedroht haben." Der 30-Jährige bestritt den Messer-Vorwurf. Die Polizei konnte auch kein Messer finden.

Der 45-Jährige soll dem Nigerianer eine Schürfwunde zugefügt haben. Sein Bruder soll ihn durch eine Geste mit seinen Gehkrücken bedroht haben. 

Beide Kontrahenten erstatteten Anzeige. Aufgrund der Aussagen der drei Männer wurden folgende Anzeigen erstattet: Gefährlicher Drohung gegen den Nigerianer und den 40-Jährigen und Anzeige wegen Körperverletzung gegen den 45-Jährigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen