06.06.2017, 13:07 Uhr

Anthering trainiert nun im Freien

Meris und Emir nutzen den Workout-Park gerne.
Das Fitness-Training ins Freie verlegen kann man seit Kurzem in Anthering. An der nördlichen Ortseinfahrt ist ein neuer Street-Workout-Park entstanden. Auf den Reckstangen, Hangelstangen oder dem Barren wird hauptsächlich mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet – eine der effektivsten Methoden fit zu werden.

Ebenso neu ist ein Seil-Klettergerüst für die kleinen Sportler. Entstanden ist das Frischluft-Fitnessstudio in Zusammenarbeit mit einem örtlichen Physiotherapeuten. „Alexander Neier hat sich da sehr eingebracht und uns beraten, welche Geräte Sinn machen und welche nicht“, sagt Bürgermeister Johann Mühlbacher.

Einführungskurse

Damit Barren und Co. künftig auch richtig genützt werden sind Einführungskurse geplant. „Diese sollen über Herrn Neier in Zusammenarbeit mit den örtlichen Sportvereinen passieren.“ Die Kosten für den 35.000 Euro teuren Park wurden von der Gemeinde übernommen.
Angenommen wird das Angebot laut Mühlbacher sehr gut: „Ich bin am Wochenende vorbei geradelt und es war einiges los. Nur gutes Wetter bräuchte man endlich.“
Auch die Antheringer Meris und Elmir sind von den Trainingsmöglichkeiten angetan. „Wir trainieren hier fast täglich“, erzählen die jugendlichen Sport-Fans - um sich gleich darauf wieder den Liegestützen zu widmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.