30.08.2014, 15:27 Uhr

Beliebte Ärztin in Pension verabschiedet

Eine Ärztin mit Herz: Elisabeth Ahmadi-Prieler (Foto: Gemeinde Neumarkt)
NEUMARKT (fer). Elisabeth Ahmadi-Prieler, angesehene, höchst engagierte Medizinerin in Neumarkt, trat mit 1. Juli in den wohlverdienten Ruhestand. Sie konnte in den drei Jahrzehnten als praktische Ärztin stets einen guten Ruf genießen, weil sie als ausgezeichnete Allgemeinmedizinerin galt, die ihren Patienten auch mit viel Menschlichkeit begegnete. Sie war und ist Ärztin aus Berufung und mit Leidenschaft. Ihre Lebensaufgabe war es, Mitmenschen zu helfen. Ihr ganzes Berufsleben hindurch bewahrte sie sich das Staunen über das Wunder des menschlichen Lebens.
Nach ihrer Promotion zur Doktorin der gesamten Heilkunde war sie Turnusärztin in Salzburg. 1985 eröffnete sie ihre Ordination in Neumarkt. Seither erwarb sie sich große Verdienste um das Gesundheitswesen in der Region. Sie ist Allgemeinmedizinerin mit Fachausbildung in Geriatrie, Notfallärztin sowie Schulärztin der Johann-Aigner-Volksschule. Sie lebt in Neumarkt, daher kannte sie die Leute und verstand sie, ihre Mentalität und ihre Sorgen. Mit ihrem hohen persönlichen Einsatz, ihrer sozialen Kompetenz, ihren empathischen Fähigkeiten und ihrem diagnostischen Blick wurde sie eine Instanz, anerkannt, gemocht und sehr geschätzt. Bemerkenswert ist auch ihre Bereitschaft, sich ständig weiterzubilden und mehr als ihre berufliche Verpflichtung zu tun, bei Nacht- und Wochenenddiensten zum Beispiel. So meldete sie sich seit Jahren freiwillig, am Heiligen Abend den Bereitschaftsdienst zu übernehmen. Ein gesundheitsbewusstes Verhalten wird bekanntlich am Vorbild gelernt und muss geübt werden. Daher unternahm sie auch einiges, um sich selber körperlich und geistig fit zu halten. Oft sah man sie schon an einem Frühlingsmorgen, als es noch keine Badegäste gab, bei niedrigen Wassertemperaturen im Wallersee schwimmen. Pfarrer Sebastian Kneipp hätte sicher seine Freude daran gehabt.
Einer ganzen Generation der Neumarkter Bevölkerung war sie verlässliche Helferin in Krankheitsfällen. Wie viele Patienten haben wohl in all den Jahren voll Zuversicht und Vertrauen ihre Praxis aufgesucht oder ihren Hausbesuch in Anspruch genommen? Unzählige verdanken ihr die Genesung und Heilung. Und wie behutsam begleitete Dr. Ahmadi Sterbende, für die keine Hilfe mehr möglich war.
Die Stadtgemeinde Neumarkt dankt ihr für die erstklassige medizinische Versorgung und Betreuung so vieler Mitbürger.
0
1 Kommentarausblenden
257
Judika-Andromeda Zeiger aus Salzburg Stadt | 30.08.2014 | 20:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.