Bilder entführen in den Böhmerwald

Ein Lieblingsbild von Thomas Paster ist „sein Blick auf den Plöckensteinersee“.
22Bilder
  • Ein Lieblingsbild von Thomas Paster ist „sein Blick auf den Plöckensteinersee“.
  • hochgeladen von Helmut Eder

Thomas Paster lässt mit seinen Bildern in den Böhmerwald
spazieren.

NEUFELDEN, HASLACH. Aktuell zeigt der Neufeldner Thomas Paster (43) Bilder vom „Böhmerwald“ in der Galerie im Gwölb in Haslach. „Ich möchte meine Besucher in die Landschaft des Böhmerwaldes hineinspazieren lassen“, sagt Paster. Richtig zum hineinspazieren laden seine Bilder „ Um Ulrichsberg“ ein. Die einzigartigen Heckenlandschaften rund um Ödenkirchen können vom Betrachter regelrecht „durchwandert“ werden. Die Heckenbilder wurden vom Künstler in freier Natur gemalt. „Die Böhmerwaldlandschaft hat ganz markante Konturen, einen bestimmten Rhythmus, eine gewisse Weite. Das möchte ich den Menschen in meinen Bildern spüren lassen“, sagt Paster, der in Peilstein seine Kindheit verbracht hat. „Dass ich an den Ausläufern des Böhmerwaldes aufgewachsen bin, hat mich von Kindheit auf geprägt. Bedeutend für meine Vorliebe für den Böhmerwald ist sicher, dass meine Mutter böhmische Wurzeln hat.“, erzählt er. Möglichst spielerisch möchte er die Wechselbeziehung zwischen Mensch und Landschaft darstellen. Als Inspirationsquelle für das Gemälde “Hoch auf dem gelben Wagen” diente eine Foto- Aufnahme, welche das Beladen eines Heu- Wagens vor hundert Jahren zeigt. Das „Bild der Zusammenarbeit“ ist in Gold- und Silbertönen auf der Leinwand interpretiert. Vieles wird für den Künstler zum Motiv: Ein einzelner Stein, ein bestimmtes Gesicht, ein Satz Adalbert Stifters, eine Melodie und, das weithin sichtbare “blaue Band” des mächtigen Böhmerwaldkamms.
Paster malt seine Bilder mit Aquarell, Acryl, Öl und Pflanzenfarben. Besonders bevorzugt er Lasurmalerei. „Man kann einzelne Schichten wegnehmen oder darüber geben. Die Farbe wird schwimmend. Grün ist nicht gleich grün. Oft muss man ein Rot dazugeben. Die Farben fangen `zum Singen` an“. Thomas Paster hat eine vierjährige künstlerische Ausbildung an der Fachschule für Grafik und Design in Linz absolviert. Seit 1989 arbeitet er als selbständiger Maler, Cartoonist und Karikaturist, Illustrator und Designer. Seit 2002 arbeitet er im eigenen Atelier in Neufelden. Viele Auftragsarbeiten und Karikaturen haben ihn bekannt gemacht. Derzeit macht er Kunst- Projekte in Schulen. Farbforschung und -lehre beschäftigen ihn weiterhin. Aktuell arbeitet er an abstrakten „Farb- Motiven“ (wie Orange and Blue). Für Ende Oktober plant er eine Ausstellung in Zürich.

Zur Sache:
Die Ausstellung „Böhmerwald I“ von Thomas Paster ist noch bis Samstag, 22. September in der Galerie im Gwölb in Haslach zu sehen.
Öffnungszeiten: Freitag von 16-18 Uhr, Samstag von 10-12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung: 07289/71067.
AKTUELL:
Zusätzliche Öffnungszeit :Sonntag, 23. September von 11 - 17.30 Uhr.

Der Künstler kann auch im Atelier besucht werden: 07282/86900.

Autor:

Helmut Eder aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.