10.04.2018, 17:12 Uhr

Widmann fordert Bürgermeisterin zum Rücktritt auf

Rainer Widmann
FREISTADT. Nach dem Rücktritt von Stadtmanagerin Bettina Braumann überschlagen sich die Ereignisse in der Freistädter Kommunalpolitik. Rainer Widmann, Fraktionsobmann der Bürgerliste Wiff, fordert Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer (ÖVP) offen zum Rücktritt auf: "Die Stadtmanagerin soll bleiben, die Bürgermeisterin soll gehen!"

Dass Braumann unter anderem wegen laufender politischer Einflussnahme durch die ÖVP das Handtuch geworfen hat, ist für Widmann ein Zeichen, dass das Stadtmarketing tot sei. "Und auf mit Steuergeld bezahltes ÖVP-Marketing können wir gerne verzichten", sagt Widmann. Der ehemalige BZÖ-Nationalrat verlangt eine Sondersitzung des Gemeinderates zum Thema "Stadtmarketing – wie geht es weiter?".

Für eine Sondersitzung sind zehn Unterschriften von Gemeinderäten notwendig. "Wir sind sicher, diese zu bekommen", sagt Widmann. Er will die Weichen für ein selbstständiges und unabhängiges Arbeiten des Stadtmarketings auf Basis des Jahresprogrammes noch im April stellen. Am liebsten unter der Ägide der Stadtmanagerin, die soeben gekündigt hat. "Die engagierte Stadtmanagerin Braumann soll bleiben und Frau Bürgermeister kann gerne gehen, wenn ihr ein politisch weisungsfreies und unabhängiges Stadtmarketing nicht passt“.

Bericht zum Rücktritt von Bettina Braumann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.