Einsatz in Heiligenberg
Großaufgebot der Einsatzkräfte: Schwerverletzter verstorben

Die Erste-Hilfe Maßmahmen samt Reanimation wurden vom Roten Kreuz und anschließend von zwei Notärzten übernommen.
4Bilder
  • Die Erste-Hilfe Maßmahmen samt Reanimation wurden vom Roten Kreuz und anschließend von zwei Notärzten übernommen.
  • Foto: FOTOKERSCHI.AT / BAYER
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

UPDATE, 03.10., 14.30 Uhr: Wie die Polizei nun berichtet, ist der Mann im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

HEILIGENBERG. Zwei Feuerwehren, mehrere Rettungsautos, Polizei und der Rettungshubschrauber standen Freitag Abend ab etwa 17.30 Uhr in Heiligenberg im Einsatz. Der Einsatzleiter der Feuerwehr schilderte, dass eine Person reglos am Boden liegen beim Eintreffen am Einsatzort vorgefunden wurde. Man begann sofort mit Erste-Hilfe Maßmahmen samt Reanimation. Dies wurde dann vom Roten Kreuz und anschließend von zwei Notärzten übernommen. Da sich das Ganze auf einer Baustelle auf einem landwirtschaftlichen Anwesen abspielte, sorgten die Einsatzkräfte der Feuerwehr für einen freien Zugang zwischen Unfallort und Straße. Der Schwerverletzte wurde mit dem Hubschrauber in ein Linzer Krankenhaus geflogen.

Wand fiel auf Mann

Wie die Polizei nun berichtet, wollte ein Mann aus dem Bezirk Grieskirchen bei einem Wohnhauskeller die Schalung abbauen und wegräumen. Bei einer Tafel dürfte er dazu die Klemmen, welche die Schalungstafeln zusammenhalten, zu früh gelöst haben. Als er an der Tafel riss, löste sich diese von der Wand, fiel um und begrub den Mann unter sich.
Der Bruder des Verunfallten, welcher ebenfalls auf der Baustellte arbeitete, befreite ihn mit einem Kran und verständigte die Rettung. Der Mann wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber C10 ins Kepler Uniklinikum Linz eingeliefert.

Nachtrag: Wie die Polizei nun berichtet, ist der Mann im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen