Tourismus: Petschnig bleibt bei Ziel "Südburgenland-Verband"

Der angekündigte Fusion der Tourismusverbände Oberwart und Güssing begrüßt Tourismuslandesrat Alexander Petschnig ausdrücklich.
  • Der angekündigte Fusion der Tourismusverbände Oberwart und Güssing begrüßt Tourismuslandesrat Alexander Petschnig ausdrücklich.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der geplante Zusammenschluss der Tourismusverbände Güssing und Oberwart per 1. Jänner 2019 wird von Tourismuslandesrat Alexander Petschnig ausdrücklich begrüßt. "Langfristig ideal wäre aber sicher ein Zusammenschluss sämtlicher Verbände im Südburgenland nach dem Beispiel der Region Neusiedler See", so Petschnig.

Zu bedenken sei aber, dass die Regionen um Jennersdorf, Stegersbach und Bad Tatzmannsdorf sehr "thermenfixiert" sind. "Das ist mit den übrigen Angeboten in den Bezirken schwer unter einen Hut zu bringen", räumte Petschnig ein. "Daher muss mit den Regionen, die die Angebote ja entwickeln, gemeinsam diskutiert wrden, ob es Sinn hat oder nicht."

Für Oktober kündigte Petschnig die Debatte einer Tourismusgesetznovelle im Landtag an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen