17.06.2017, 13:00 Uhr

Durchwachsenes Saisonfinale

Thomas Saloschnig, hier in einem Spiel gegen Kitzbühel, erzielte in Hall den 1:1-Ausgleich für die Imster. (Foto: Peter Leitner)
In der letzten Tiroler Liga Runde erreichte Imst ein Remis in Hall

IMST, SILZ (pele). Bereits vergangenen Donnerstag wurde die letzte Runde in der Tiroler-Liga-Saison 2016/2017 gespielt. Und wie nicht anders zu erwarten, war die Luft etwas draußen. Immerhin waren alle Entscheidungen bereits gefallen.

Der SC Sparkasse Imst trat auswärts im Stadion Lend gegen den SV Hall an und geriet in der 38. Minute durch ein Tor von Benjamin Fodor in Rückstand. Die Oberländer wehrten sich aber gegen eine weitere Saisonniederlage, kamen durch Kapitän Thomas Saloschnig in der 87. Minute noch zum Ausgleich.

Eine extrem harte Nuss bekam in der letzten Runde vor eigenem Publikum die SPG Silz/Mötz vorgesetzt. Wobei die Mannschaft von Trainer Aleksandar Matic gegen Meister Kitzbühel eine durchaus gute Figur abgab.

Die Kitz-Führung durch Thomas Hartl (52.) wurde nur drei Minuten später durch ein in der Entstehung sehenswertes Tor von Nebojsa Gojkovic egalisiert. In der 73. und 91. Minute schlug dann freilich nochmals Kitzbühels Goalgetter Yigit Baydar zwei Mal zu und sicherte damit den 3:1-Sieg für den Westliga-Aufsteiger. „Wir haben uns toll gewehrt“, war Matic trotzdem zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.