15.10.2014, 09:34 Uhr

Trip nach Schweden: Seefelder lernen von der WM 2015 in Falun

v.l. Technikchef Robert Frießer, FIS-Präsident Gian-Franco Kasper, Generalsekretärin Yvonne Weichhart, OK-Chef Werner Frießer (Foto: Privat)
SEEFELD/FALUN. Es sind nur noch wenige Monate bis die nächsten FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften im schwedischen Falun starten. Eine Seefelder Abordnung nutzte nun die Gelegenheit, um in Falun bei der finalen Präsentation des lokalen Organisationskomitees vor der FIS Inspektorengruppe dabeizusein.
Bei dieser Gelegenheit wurde auch der Stand der Baumaßnahmen, die Stadien und die sonstigen Orte der kommenden Weltmeisterschaft besichtigt. Auch bei diversen Gesprächen wurde dem Weltmeisterschaftsorganisator von 2019 die Abläufe und geplanten Tätigkeiten nähergebracht.
"Für unser Team ist es sehr wichtig, die Austragungsorte von Großveranstaltungen zu besuchen, um von ander Organisationskomiteses zu lernen. Andere Ort machen einen großartigen Job und wir können nur profitieren", sagt die Generalsekretärin des Seefelder Weltcups Yvonne Weichhart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.