Harninkontinenz
(K)ein Tabu: die schwache Blase

Aktiv gegen Blasenschwäche: Gezielte Übungen können helfen, die Muskulatur des Beckenbodens zu kräftigen.
  • Aktiv gegen Blasenschwäche: Gezielte Übungen können helfen, die Muskulatur des Beckenbodens zu kräftigen.
  • Foto: lenahelfinger/Pixabay.com
  • hochgeladen von Margit Koudelka

Sowohl Ursache als auch Ausprägung von Harninkontinenz können sehr stark variieren. Besonders häufig ist die Belastungsinkontinenz, bei der bereits eine geringe körperliche Anstrengung, wie etwa Niesen oder Husten zu unfreiwilligem Harnverlust führt. Eine weitere Form ist die Dranginkontinenz. Hierbei kommt es zu plötzlichem starken Harndrang, obwohl die Blase nicht voll ist. Nicht selten ist auch eine Mischform aus beiden.

ÖSTERREICH. Im Alltag kann dieses Problem die Betroffenen stark beeinträchtigen. Aus Angst, dass etwas "in die Hose" gehen könnte, ziehen sich viele Betroffene mehr und mehr zurück. Grundsätzlich betrifft Inkontinenz beide Geschlechter, obwohl Frauen durch Schwangerschaft und Geburt und eine damit verbundene Schwächung der Beckenbodenmuskulatur häufiger auch bereits im jüngeren Alter davon betroffen sein können. Bei Männern ist es oft eine Erkrankung der Prostata, die Miktionsstörungen mit sich bringt.

Darüber reden, Hilfe suchen

Falsch wäre es, aus Scham das Thema unter den Tisch zu kehren, denn es gibt Möglichkeiten, die Inkontinenz zu behandeln. Infrage kommen – je nach Ursache – physikalische, operative oder medikamentöse Therapien. Sollte eine kausale (ursächliche) Behandlung nicht möglich sein, stehen verschiedenste Hilfsmittel zur Verfügung, die sowohl vor austretender Feuchtigkeit als auch vor unangenehmen Gerüchen schützen.

MeinMed-Newsletter:

Bleiben Sie mit dem MeinMed-Newsletter auf dem Laufenden! Erhalten Sie ganz bequem die neuesten Gesundheits-Informationen oder Veranstaltungs- und Webinartermine in Ihr E-Mail-Postfach.

4

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

1 Aktion Video

Foto-Gewinnspiel
Wir suchen deinen „Lieblingsort in der Natur“ – jetzt einreichen!

Wir suchen die schönsten Platzerl in der Natur – euren Lieblingsort. Unser Ziel ist es, stellvertretend für jeden der 23 Bezirke in Wien einen Lieblingsort in der Natur zu finden. Egal ob für einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald, der beste Ort für Sport, zur Erholung nach einem anstrengenden Tag oder für einen Familienausflug am Wochenende - dein Lieblingsort in der Natur ist gesucht! Auf einer interaktiven Karte stellen wir euch dann alle Lieblingsorte in der Natur mit detaillierten...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.