Der Laufomat am Donaukanal verschenkt eine Flasche Wasser für fünf Sekunden Laufen

bz vor Ort: Während einer kurzen Pause fünf Sekunden am Stand laufen und die Wasserflasche kommt sogleich.
3Bilder
  • bz vor Ort: Während einer kurzen Pause fünf Sekunden am Stand laufen und die Wasserflasche kommt sogleich.
  • hochgeladen von Andreas Edler

INNERE STADT.  Werbung kennt man. Diese Art kennt man vielleicht noch nicht. Sie richtet sich aber auch an eine ganz spezifische Kundengruppe: Die Läufer. Direkt bei der Aspernbrücke (Urania) haben Jogger derzeit die Möglichkeit, sich eine Wasserflasche zu "erlaufen". Wie das geht? Leider fast zu einfach beim neuen "Laufomat" des Wasserabfüllers Vöslauer. Ein Sensor erkennt den durstigen Läufer, der sich auf einem Bildschirm selber sieht und einfache Instruktionen befolgen muss. Heißt: Fünf Sekunden am Stand laufen. Nach getaner "Arbeit" bewegt sich eine der Wasserflaschen im Automaten zur Entnahmelade. 

Gute Sache für die Donaukanalläufer aber auch alle anderen Passanten, sind doch fünf Sekunden am Stand laufen keine besondere Hürde. Im Sinne von Umweltschutz, Wasserknappheit und Sportmotivation hätte man durchaus mehr verlangen können. Bei den Donaukanalsportlern hat sich die frohe Botschaft einer kostenlosen Flasche Wasser anscheinend schon herum gesprochen. Zwei weitere stellen sich bereits für eine kurze Pause an. "Ich habe davon im Internet gelesen und wollte mir das anschauen", sagt einer der Hobbyathleten, stellt sich in den kleinen weißen Kreis am Boden und beginnt zu laufen. Wohl bekommt's. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen