Bühne frei für The Dance Experience

Magdalena Chwojka und ihre Teamkolleginnen zeigen ihr großes Können!
4Bilder
  • Magdalena Chwojka und ihre Teamkolleginnen zeigen ihr großes Können!
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Amy Pedevilla stammt aus den USA, ist mittlerweile mit einem Tiroler verheiratet und leitet The Dance Experience. Theresa Chwojka aus Kematen ist das jüngste Mitglied dieses Ensembles, das vor kurzem bei einem Ballettwettbewerb für Furore sorgte und zur Belohnung einen Workshop im Disneyland Paris besucht.

Eines ist klar: Wer in dieser Gruppe mittanzen will, muss im harten Trainingsalltag nicht nur präsent sein, sondern auch alles geben. Die Tänzerinnen, zwischen 14 und 22 Jahre alt, haben neben anstrengendem Training auch noch ihre alltäglichen Schul- und Studiumspflichten zu erfüllen. Bei 30 bis 40 Stunden Schul- und Studienzeit pro Woche bewältigen die Mädchen zusätzlich noch ein Trainingspensum von bis zu 16 Stunden wöchentlich. Neben Jazzdance gibt es zusätzlich noch Ballett- und Lyricalunterricht. Dass alle Tänzerinnen auch einen hervorragenden Notendurchschnitt aufweisen können, unterstreicht die hohe Professionalität, mit der hier zur Sache gegangen wird.

Dancing Star als Trainerin
Freilich braucht es da auch jemanden, der aus eigener Erfahrung weiß, wovon die Rede ist. Seit dem Jahr 2000 leitet Amy Pedevilla den Tanzverein und schafft dabei den Spagat zwischen beinhartem Training und einer positiven Atmosphäre, mit der sie mit viel Spaß die Liebe zu allen Jazz-Stilen vermittelt, sei es Funky, Lyrical oder Broadway! Ihre Karriere als Profitänzerin führte Amy Pedevilla rund um den Globus – sie kann auf Auftritte auf den größten Showbühnen ebenso zurückblicken wie auf Einsätze in Fernsehshows. Das private Glück fand sie als Tänzerin auf dem Kreuzfahrtschiff „Queen Elizabeth“, wo sie ihren späteren Ehemann aus Tirol kennengelernt hat.

Tolle Erfolge
Vor kurzem war The Dance Experience bei einem Ballettwettbewerb in Villach vertreten und begeisterte dort Jury und Publikum. Die acht Tänzerinnen erreichten mit zwei ersten Plätzen und insgesamt sieben Trophäen ein fulminantes Ergebnis. Die Bemühungen blieben nicht unbelohnt, so die Trainerin: „Alle TänzerInnen haben sich für den Dance Worldcup im Disneyland Paris qualifiziert und sind darüber natürlich sehr glücklich. Sie werden dort die besten TänzerInnen der Welt kennenlernen.“

Vorfreude auf Paris
Ein Erlebnis, auf das Sophia Dreschke, Magdalena Bachmann und Daniela Iglseder aus Innsbruck sowie Lena Glänzer aus Ampass, Jasmin Peskoller aus Absam, als auch Theresa Chwojka hinfiebert: „Ich freue mich schon sehr auf diese Reise. Wir werden dort bestimmt viele Eindrücke sammeln können und werden natürlich versuchen, auch dort unser Bestes zu geben,“ so das 14-jährige Tanztalent.

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.