SIEBEN SEKUNDEN (IN GOD WE TRUST)

3Bilder

Eine Künstlergruppe setzt sich mit den militärischen Konflikten unserer westlichen Welt auseinander, die als Reaktion auf eine allgegenwärtige Terrorgefahr entstehen und zugleich deren Inszenierung verantworten: Wie ist dieser Thematik beizukommen, wie kann man performativ etwas bewegen in den Menschen, wenn die Informationen dazu stets unvollkommen sind, medial und politisch gefiltert. Man liest Zeitung, wühlt sich durch die Bilderflut im Netz und verarbeitet punktuell eigene traumatische Erfahrungen. Und überall lauern die Fallen des Zynismus, der ideologischen Vereinnahmung, des Gutmenschentums, der Ignoranz oder der Ästhetisierung des Grauens.
Das Projekt ist ein Blitz-Oratorium über einen Krieg, von dem niemand weiß, wann er anfing und noch weniger, wann er aufhört. Die Gesetze, nach denen er geführt wird, scheinen die der amerikanischen Soap Opera zu sein: Ein Bomberpilot auf dem Weg zu seinem Ziel. Vor ihm der Bordcomputer, unter ihm Wüste, in seinem Kopf die Bilder von Familie, Heimat, Freiheit und Demokratie… Sein Absturz dauert sieben Sekunden.
Die Gedanken des Piloten werden zu denen der Projektmacher und zu unseren, sie fragen nach der eigenen Verantwortung innerhalb eines außer Kontrolle geratenen Systems und nach den Möglichkeiten von Annäherung, Vermittlung oder Lösung.
Durch die Synthese von Tanz, Schauspiel, Sound und Video entsteht im Kopf des Zuschauers ein „Film“, der die Mittel und Ziele moderner Kriegsführung gegen den Terrorismus radikal in Frage stellt und in einer atemlosen Stille endet.

Mit: Anastasia Kostner, Eva Kuen, Riccardo Meneghini, Peter Schorn, Christoph Stoll

Inszenierung: Torsten Schilling und Martina Marini
Ausstattung: Zita Pichler

Eine Koproduktion von FABRIK AZZURRO und TANZSCHMIEDE.

Wann: 15.01.2017 20:00:00 Wo: Westbahntheater, Feldstraße 1, 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen
Autor:

Christoph Tauber aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.