Gedanken
Innsbrucker Radio-Maria-Studio wird von Glettler eingeweiht

Logo der Diözese Innsbruck
  • Logo der Diözese Innsbruck
  • Foto: Diözese Innsbruck
  • hochgeladen von Arno Cincelli

Im neuen Studio in Wilten wird ab 23. März Team aus zwei Hauptamtlichen und zehn Ehrenamtlichen am Programm von Radio Maria arbeiten.

(KAP) Am 23. März eröffnet Bischof Hermann Glettler gemeinsam mit dem Abt des Prämonstratenser-Chorherrenstifts Wilten, Raimund Schreier, das neue Tiroler Studio von Radio Maria. Es befindet sich im Leuthaus des Stiftes, wie die Diözese Innsbruck am Donnerstag bekanntgab. Die Feierlichkeiten beginnen um 14 Uhr mit einem Gottesdienst in der Stiftsbasilika in Wilten. Im Anschluss wird Bischof Glettler gemeinsam mit Abt Schreier die neuen Räumlichkeiten des Studios segnen.

Neben dem neuen Studio in Innsbruck-Wilten hat Radio Maria auch Studios in Wien-Meidling, Amstetten und Salzburg. Dort arbeiten, laut Informationen von Radio Maria, insgesamt 22 Hauptamtliche mit über 400 Ehrenamtlichen zusammen. Unterschiedliche Programm in den Bundesländern gebe es nicht. Es werde ein einheitliches Programm über 13 Frequenzen verbreitet, wobei die einzelnen Studios sich im Sendedienst abwechseln. Hauptsendeschienen seien Lebenshilfe und Katechismus.

Im neuen Studio in Wilten wird ein Team aus zwei Hauptamtlichen und rund zehn Ehrenamtlichen am Programm von Radio Maria arbeiten. Unter der Hauptfrequenz 107.9 kann man den Radiosender hören; außerdem gestreamt auf www.radiomaria.at.

Radio Maria verbreitet seit 1998 religiöse und ethische Inhalte mit dem Ziel, eine wertorientierte Lebenskultur in allen gesellschaftlichen Bereichen zu fördern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen