Bezahlte Anzeige

Patscherkofelbahn
ÖVP: „Die Patscherkofel-Aufklärung darf nicht bis zum St. Nimmerleinstag aufgeschoben werden!“

„Die Schulferien sind vorbei, jetzt müssen endlich Taten zur Aufarbeitung der Patscherkofel-Causa folgen“, mit diesen Worten fordert heute ÖVP-Stadtparteiobmann Christoph Appler Bürgermeister Georg Willi auf, endlich in dieser Angelegenheit tätig zu werden und erinnert ihn gleichzeitig an sein Versprechen, dass die endgültige Bewertung der Verantwortung nach dem Sommer geklärt wird.

„Es kann nicht sein, dass die vertiefte Aufarbeitung bis zum Sankt Nimmerleinstag verzögert wird. Wir lassen nicht zu, dass grünes Gras über diese Sache wächst. Es muss rasch Klarheit herrschen, ob und welche Konsequenzen aus dieser Causa gezogen werden müssen. Eine restlose Aufarbeitung erwartet die Bevölkerung von uns zu Recht. Das ist die Stadt Innsbruck auch den Steuerzahlern auf jeden Fall schuldig. Sonst wäre auch der Sondergemeinderat vollkommen für die Katz gewesen. Es muss zumindest jetzt ein juristischer Zwischenbericht auf den Tisch kommen, der dann als Entscheidungsgrundlage für die nächste Schritte dienen kann“, drängt VP-Appler auf eine rasche Umsetzung der versprochenen Ankündigungen des Bürgermeisters.

Kurze Rückblende:Nach dem Sondergemeinderat hat die Volkspartei Ende Juli eine restlose Aufklärung mit einer juristischen Aufarbeitung eingefordert. Bis Dato gibt es aber leider keine konkreten juristischen Erkenntnisse und somit auch keine vom Bürgermeister angekündigten Konsequenzen.

Autor:

Tiroler Volkspartei aus Innsbruck

Fallmerayerstraße 4, 6020 Innsbruck
+43 512 5390110
buero@tiroler-vp.at
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.