Frauenhaus im Oberland
SPÖ fordert einheitliche Linie von ÖVP ein

NRin Selma Yildirim, Landesfrauenvorsitzende
3Bilder
  • NRin Selma Yildirim, Landesfrauenvorsitzende
  • Foto: SPÖ Tirol
  • hochgeladen von Alexander Schguanin

TIROL. Die SPÖ macht sich für den Schutz von Frauen und Kindern in einem Frauenhaus im Oberland stark. Sie fordern zudem die ÖVP-Frauen dazu auf, die Parteikollegen zu überzeugen.

„Frauenhausplätze in Tirol sind Mangelware. Das Tiroler Oberland ist gänzlich unversorgt. Ein Frauenhaus im Tiroler Oberland ist daher eine langjährige Forderung der SPÖ-Frauen Tirol. Jegliche Initiative wird von der schwarz-grünen Landesregierung blockiert“, kritisieren Landesfrauenvorsitzende NRin Selma Yildirim, die Frauensprecherin im Landtag Elisabeth Fleischanderl sowie Bezirksabgeordneter Benedikt Lentsch.

Schutz suchen, Schutz gewähren

„Wo Gewalt betroffene Frauen und Kinder Schutz suchen, muss ihnen Schutz gewährt und die nötigen Maßnahmen dazu getroffen werden. Die schwarz-grüne Landesregierung ist hier säumig. Auf Landesebene werden Bemühungen zum Ausbau des Gewaltschutzes konterkariert, doch in den Bezirken lassen die ÖVP-Frauen mit Forderungen nach einem Frauenhaus im Oberland aufhorchen“, so Fleischanderl.

Sie zweifelt zudem an der Ernsthaftigkeit der Forderung, da die schwarz-grüne Landesregierung die Umsetzung eines flächendeckenden Gewaltschutzplans für Tirol immer wieder hinauszögere.

Antrag zurückgezogen

„Ein von der SPÖ miteingebrachter Antrag für ein Frauenhaus im Oberland wurde von den Regierungsparteien mit einem Abänderungsantrag völlig verwässert, wir mussten diesen schließlich zurückziehen“, schildert der Bezirksabgeordnete Lentsch.

„Die SPÖ Frauenorganisation hat seit Jahren auf die Problematik im Bereich des Gewaltschutzes aufmerksam gemacht und den Ausbau der Frauenhausplätze gefordert. Bereits im Oktober 2017 hat der Tiroler Landtag auf Antrag der SPÖ einen Gewaltschutzplan für Tirol beschlossen. Seither sind nahezu eineinhalb Jahre vergangen, den Plan gibt es bis heute nicht. Die ÖVP Frauen sind aufgefordert, in ihrer eigenen Landespartei Unterstützung für ein Frauenhaus einzufordern und endlich konkrete Schritte statt PR-Maßnahmen zu setzen“, fordert Yildirim abschließend.

Mehr zum Thema
Politik in Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen