Alternative Formen seinen Lebensunterhalt zu bestreiten
Jugend forscht: Copy-Trading von Tirolern für Tiroler

Vor kurzem fand eine lange Odysee für mich GR Piraten a.D. Heinrich Stemeseder ihr wohlverdientes Ende. Wir eröffneten unser erstes trading-account mit dem Ziel bei einem Kontostand von sagen wir 25.000 Euro pro Mitarbeiter diesem selbst ein laufendes Einkommen zu erwirtschaften, von dem man in unserem schönen Land auch leben kann. Unser typischer Proband ist jung, wirtschaftsinteressiert und in der Regel männlichen Geschlechts, tickt wie der typische Investor beim Crowd-Funding nur ist der im statistischen Schnitt schon 48 Jahre alt und verdient wenigstens 2.500 Euro netto in seinem alltäglichen Beruf. Nicht alltäglich sind dagegen, jene MÄNNER OHNE NERVEN, die uns beim day-trading begegnen. Sie sind so auf- oder unaufällig wie jeder andere computer-nerd. Die ersten unter uns arbeiteten vor einem Viertel-Jahrhundert noch mit Teletext-Nachrichten und umgesetzt wurde mit "Onkel Fridolin" von der Hausbank. Da wurde viel hin- & hergewetzt & viel Geld in den Sand gesetzt. Errare humanum est, und unsere Bänker sind die menschlichsten aller Menschen, was Irr-Wege mit fremden Geld anbetrifft. Kein Bank-Sektor blieb von wahnspekulativen Machenschaften verschont, national wie international. Gut, Amerika hat bei sich aufgeräumt und hunderte von Banken in den Konkurs geschickt, bei uns wurden fast alle gerettet, teils mehrmals. Was mag noch alles an Längst-Verdautem als Aktiva in den Büchern stehen? Wir denken, man sollte nur der eigenen Bilanz vertrauen und die lebensfrohen Jungens denken genauso. Aufgewachsen mit den Terminatoren der Computer-Zeit begann die Rebellion der Maschinen im Termin-Geschäft. Längst werden die großen Handelsvolumen durch die Roboter bewegt, auf die wir aber weniger vertrauen, weil wir schon zuviele getestet haben. Uns reizt die Idee einen vereinseigenen Roboter zu entwickeln, aber das ist heute noch Vision. Fact ist heute, dass wir uns mittels COPY-TRADING an bewährte Profis UNSERER WAHL anhängen können, und diese unsere Signale mit allen unseren Freunden teilen, wobei idealerweise jeder Einzelne SEIN EIGENES KONTO MIT seinem eigenen Geld speisend bespart, bis er davon auch leben kann. Durch die Automatisierung der Tradingprozesse kann er weiter seinem Brot-Beruf nachgehen, solange das für ihn persönlich Sinn ergibt. Es gibt viele schöne Berufe, unsere Berufung ist Wohlstand für alle. Ahoi www.tirolerfürtiroler.at !!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen