SIGNA übergibt 10.000€ an die Kinderkrebshilfe

Jedes Kind an der Onkologischen Kinderstation der Universitätsklinik Innsbruck bekam von SIGNA einen Teddybären.
2Bilder
  • Jedes Kind an der Onkologischen Kinderstation der Universitätsklinik Innsbruck bekam von SIGNA einen Teddybären.
  • Foto: Signa
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

INNSBRUCK. Mit einer jährlichen Spendensumme für Sport, Kunst und Soziales von rund einer Million Euro zeigt SIGNA große soziale Verantwortung.

10.000€ Spende an Kinderkrebshilfe

Die Unterstützung der Kinderkrebshilfe für Tirol und Vorarlberg ist ein zentrales Anliegen des sozialen Engagements von SIGNA. Bei einem vorweihnachtlichen Besuch in der Universitäts-Klinik Innsbruck Mitte Dezember übergab Nathalie Benko einen Scheck in der Höhe von 10.000 Euro an die Obfrau der Kinderkrebshilfe für Tirol und Vorarlberg Frau Ursula Mattersberger. An der Onkologischen Kinderstation bekam auch jedes Kind einen großen Plüschteddy überreicht.

Leitmotiv des SIGNA-Engagements

Die Übergabe der 10.000€ an die Kinderkrebshilfe kommt nicht von ungefähr. So lautet das Leitmotiv des SIGNA-Engagements: Es ein ungeschriebenes Gesetz und eine Art Sozialkodex, dass jene Menschen, die vom Schicksal begünstigt wurden, jene unterstützen, die einen etwas beschwerlicheren Weg zu beschreiten haben.

Jedes Kind an der Onkologischen Kinderstation der Universitätsklinik Innsbruck bekam von SIGNA einen Teddybären.
Natalie Benko überreicht den SIGNA-Spendenscheck in Höhe von € 10.000.- an Ursula Mattersberger (Obfrau 
Kinder-Krebs-Hilfe für Tirol und Vorarlberg)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen