02.02.2018, 09:45 Uhr

Hospiz-Gemeinschaft startet Trauergruppe in Innsbruck und Imst

Wann? 06.03.2018 18:30 Uhr

Wo? Haus Marillac, Sennstraße 3, 6020 Innsbruck ATauf Karte anzeigen
In der Trauergruppe erleben Trauernde, dass sie mit ihren unterschiedlichen Gefühlen nicht alleine sind. Das ist ermutigt und stärkt Trauerende auf ihrem oft schwierigen Weg durch die Trauer. (Foto: ©THG)
Innsbruck: Haus Marillac | „Vom Verstand her wusste ich, dass meiner Mutter ein friedliches Sterben vergönnt war. Aber mein Herz kam mit dem plötzlichen Verlust nicht zurecht, erzählt eine ehemalige Teilnehmerin einer Trauergruppe der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft. „Zum Glück rüttelte mich damals meine Nichte auf. Sie riet mir, mir helfen zu lassen und in eine Trauergruppe der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft zu gehen.“
Die Trauergruppe der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft wurde ihr im nächsten halben Jahr zu einer wichtigen Stütze. Zu erleben, dass sie mit ihrer Trauer nicht alleine war, half ihr sehr. „Auch wenn die Traurigkeit heute noch in Wellen kommt und geht, war und ist es unglaublich tröstlich, gemeinsam traurig sein zu dürfen.“

Wenn wir einen geliebten Menschen verlieren, trauern wir. Trauer ist die Antwort des Herzens auf einen großen Verlust.
Sie ist keine Krankheit, sie muss nicht „überwunden“ werden, aber es kann gut tun, in der Trauer nicht alleine zu sein. Vielen Menschen ist es eine Hilfe, gemeinsam mit anderen die Trauer zu teilen. So kann es möglich werden, aus der Trauer verwandelt und gestärkt weiter zu leben.

Die Teilnahme am ersten Abend dient dem Kennenlernen des Angebots und ist kostenfrei. Für die weiteren acht Abende fällt ein Unkostenbeitrag von 50 Euro an.

Beginn:
Beginn Innsbruck:
Dienstag, 6. März 2018
18.30-20.30 Uhr
Haus Marillac, Sennstraße3
Mag. Maria Streli-Wolf, Trauerbegleiterin
Beginn Imst
Montag, 5. März 2018
19.00-21.00 Uhr
Dr. Gerhard Waibel, Psychotherapeut
Anmeldung bei der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft
Tel: 05 76 77
office@hospiz-tirol.at
www.hospiz-tirol.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.