Hospiz

Beiträge zum Thema Hospiz

Margit Spörr mit ihrer Manzi bei ihrem letzten Wiedersehen.
2

Hospizhaus Hall
Betreuung mit ganzem Herzen bis zum Schluss

Die Hospiz- und Palliativstation im Hospizhaus Tirol in Hall in Tirol bietet schwer kranken, sterbenden Menschen und ihren Angehörigen intensive palliativmedizinische Versorgung und Pflege sowie hospizlich, menschlich liebevolle Betreuung an. Auch scheinbar unmögliches wird versucht möglich zu machen.  HALL. Seit 30 Jahren betreut die Hospizgemeinschaft Tirol Menschen in ihren letzten Tagen. Neben der medizinisch-therapeutischen steht auch die soziale, menschliche Betreuung im Zentrum, wie das...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Steger
Peter Kai: ein Wahl-Thomataler, der Kurat der Feuerwehr Mauterndorf. Außerdem hat er eine Verbindung zum Murtallauf, der am 2. Juli 2022 zum zehnte Mal stattfindet. Die Partnerorte sind St. Michael, St. Margarethen, Unternberg und Tamsweg.
4

Sternthalerhof – Murtallauf
Gestatten Sie, "hi", dieser Herr ist Peter Kai

Peter Kai: ein Wahl-Thomataler, der Kurat der Feuerwehr Mauterndorf; und: was ihn mit dem Murtallauf verbindet. Die Antworten gibt es bei uns im Interview! THOMATAL, MAUTERNDORF, TAMSWEG. Was Peter Kai, der Mitbegründer des Hospiz Sterntalerhof in Burgenland, mit dem Murtallauf im Lungau verbindet, welche Verbindung er zu Thomatal und Mauterndorf hat und noch einiges mehr erzählte er uns im Interview. Welchen Bezug haben Sie zu Thomatal, was hat sie dorthin geführt? PETER KAI: "Ich habe über...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Michael Srutek
Sandra Gahbauer ist als Hospizkoordinatorin tätig.
2

Mobiles Hospiz
"Sie schaffte es, ein Lächeln auf Mamas Lippen zu zaubern"

Sandra Gahbauer ist nach ihrer Karenzzeit wieder als Hospizkoordinatorin im Einsatz – aus gutem Grund. BEZIRK SCHÄRDING. Seit Anfang April ist Sandra Gahbauer nach ihrer Karenzzeit wieder zurück in ihrer Tätigkeit als Hospizkoordinatorin des Roten Kreuzes Schärding. Gemeinsam mit Andrea Hartinger unterstützt und führt sie das Team der ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter: „Ich sehe das Wertvolle in der Tätigkeit des freiwilligen Rotkreuz Hospizteams in den kleinen Gesten, die während den...

  • Schärding
  • David Ebner
(v.r.) Pater Klaus Laireiter, Bürgermeister Bernhard Weiß, PDL Bruno Mitter, Sandra Frandl, Andrea Lottermoser, Monika Gschwandtner, Christine Höll, Monika Ganhör, Birgit Gachwendtner

Zertifizierung des Hospiz Österreich
Meilenstein für Wohnhaus Sankt Cyriak

Jeder Mensch verdient in Zeiten von Gebrechlichkeit und Krankheit eine gute und würdevolle Betreuung und Pflege.  Das Projekt Hospizkultur und Palliative Care in Senioren- und Pflegeheimen (HPCPH) vom Hospiz Österreich unterstützt mit seinen Richtlinien eine achtsame Umsetzung in Seniorenheimen. Erstmals hat mit dem Wohnhaus Sankt Cyriak ein Haus im Pongau diese Zertifizierung erhalten. PFARRWERFEN. Nach intensivem Organisationsentwicklungsprogramm erhält das Wohnhaus Sankt Cyriak in...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anja Fischer
Prim. Heinz Jünger (ärztlicher Direktor des UK Krems), Annette Wachter, (Pflegedirektorin des UK Krems), Renate Hlauschek, (Geschäftsführerin MOKI NÖ), Inge Rinke (Obfrau des Fördervereins Palliative Care UK Krems), Gabriele Pachschwöll, (Stationsleitung Palliativmedizin UK Krems), Roman Semler, (kaufmännischer Direktor des UK Krems)
2

Stadt Krems
Kinderhospiz- und Palliativtag im Universitätsklinikum Krems

Am 1. Juni fand zum 2. Mal der Österreichische Kinderhospiz- und Palliativtag statt. Heuer machte auch das Palliativteam des Universitätsklinikums Krems, gemeinsam mit dem Förderverein Palliative Care UK Krems, mit Hilfe eines Informationsstandes auf dieses Thema aufmerksam. KREMS. Der heute von uns gepflanzte Lebensbaum symbolisiert, dass das Leben auch nach schweren Schicksalsschlägen weitergeht.“, erklärt Oberärztin Gudrun Kreye, organisatorische Leiterin der Palliativmedizin am...

  • Krems
  • Doris Necker
Rund 5.000 Kinder und Jugendliche in Österreich leben mit einer unheilbaren Erkrankung.
4

Kinderhospiz- und Palliativtag
Wenn das eigene Kind unheilbar krank ist

Anlässlich des Österreichischen Kinderhospiz- und Palliativtages hat Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß am Mittwoch zum Gespräch geladen, bei dem sich Palliativ- und Hospizorganisationen vorstellen konnten und betroffene Eltern von ihren Erfahrungen berichtet haben.  STEIERMARK. "Hauptsache gesund" ist wohl die erste Antwort, die werdenden Eltern auf die Frage, ob es ein Mädchen oder Bub wird, in den Sinn kommt. Dass Gesundheit aber keinesfalls eine Selbstverständlichkeit darstellt,...

  • Steiermark
  • Kristina Sint
Sabine Janouschek (li) mit Juliane Bogner-Strauß sowie Gordana Zadravec, Martin Hitzelberger, Silvia Stoiffmann und Angela Schreiner vom Caritas-Pflegeheim Hitzendorf.

Hospiz-Gütesiegel
Auszeichnung für Hitzendorfer Pflegeheim

Das Caritas-Pflegeheim Hitzendorf erhielt zum zweiten Mal das Hospiz-Gütesiegel, das vom Hospizverein Steiermark für die Dauer von fünf Jahren verliehen wird. HITZENDORF. 1993 wurde der Hospizverein Steiermark als gemeinnütziger Verein gegründet: Er arbeitet überparteilich und religionsunabhängig. Geschäftsführerin Sabine Janouschek dankte dem Team rund um Hausleiter Albin Wiesenhofer und Pflegedienstleiterin Gordana Zadravec für den gelebten Hospizgedanken, der viel Einfühlungsvermögen, einen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl

Kinderhospiz- und Palliativtag
Hospiz für Kinder und Jugendliche feiert das Leben

Am 1. Juni findet der österreichweite Kinderhospiz- und Palliativtag statt – auch in Vorarlberg, genauer in Feldkirch. Hospiz für Kinder und Jugendliche (kurz HOKI) und die youngCaritas feiern gerade an diesem Tag das Leben, klammern jedoch die Themen Tod und Sterben nicht aus. „Sterben gehört verboten“ – dem wird vermutlich so ziemlich jeder zustimmen. Denn nicht immer läuft es im Leben der Kinder so, wie es sich die Erwachsenen für sie wünschen würden. Auch sie werden mit dem Thema Tod...

  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • RZ Regionalzeitung
Erwin Horst Pilgram spricht im Stift Rein über das Leben und den Tod.

Ars moriendi
Vorkehrungen für die letzte Lebensphase

Als dritten Teil einer Vortragsreihe des Seelsorgeraums Rein in Zusammenarbeit mit der Caritas spricht am 18, Mai um 18:30 Uhr im Weißen Saal von Stift Rein Erwin Horst Pilgram über die Kunst, im Jetzt zu leben, aber Vorkehrungen zu treffen, um die letzte Lebensphase zu regeln. Der Primar der Abteilung Medizinische Geriatrie und Hospiz der Albert Schweitzer Klinik in Graz thematisiert Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und die Vorbereitung, jemand unheilbar Kranken zu begleiten.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl

Tiroler Hospiz-Gemeinschaft
Ein Dankesfest fürs Hospiz

Werner Mühlböck (Geschäftsführer), Maria Genitheim, Inge Wanner, Alois Stern und Carola Wartusch (Assistentin der Geschäftsführung) freuen sich über die großzügige Unterstützung der Hospizarbeit. Alois Stern hat am 3. Februar 2022 im Gasthof Schwarzer Adler in Zirl ein Dankesfest veranstaltet, weil es ihm wieder bessergeht und der Lebenssinn zurückgekehrt ist. Sein Sohn Werner Stern ist vor vier Jahren auf der Hospiz- und Palliativstation verstorben. Über 50 Personen sind zum Dankesfest, das...

  • Tirol
  • Telfs
  • Urban Regensburger
Für das Diplomarbeitsthema „Sterben in Würde“ erhielten drei HLW-Absolventinnen des letzten Jahres den Erzbischof-Kothgasser-Preis (v.l.n.r.): Prof. Barbara Wörter, Alt-Erzbischof Dr. Alois Kothgasser, Isabell Lechner, Flora Pfurtscheller, Sheima Machackova und Prof. Matthias Auer.

Erzbischof gratulierte zu wissenschaftlichem Blick
HLW-Maturantinnen erhielten Preise für Diplomarbeiten

Die aktuelle Diskussion in Medien und Politik hat Schülerinnen bei ihrem Abschluss offensichtlich stark inspiriert: „Sterben in Würde – Ethische und medizinische sowie wirtschaftliche und rechtliche Aspekte der Sterbebegleitung und der Sterbehilfe“ – mit dieser Diplomarbeit (DA) für ihre Matura im Fach Katholische Religion konnten drei Maturantinnen der HLW Kufstein – Isabell Lechner, Sheima Machackova und Flora Pfurtscheller – den ersten Platz beim Erzbischof-Dr.-Alois-Kothgasser-Preis für...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Klaus Adolf Steidl
Von links: Matthias Opis (Geschäftsführer Styria Buchverlage), Peter Pilz (Ideengeber, Herausgeber, BDO Austria), Waltraud Klasnic (Präsidentin Hospiz Österreich) und Markus Mair (Herausgeber, CEO Styria Media Group)

Großzügige Spende
Charity-Buchprojekt "Heroes" bringt 7.000 Euro ein

Auch mit Büchern kann man Wunder bewirken, wie das Projekt "Heroes" anschaulich zeigt. 7.000 Euro gehen nun an Hospiz Österreich. GRAZ. In sehr persönlichen Essays erzählen Autoren, wie Helden ihnen Halt und Orientierung gegeben haben. "Heroes. Was wir von unseren Heldinnen und Helden lernen können" heißt das Charity-Buchprojekt mit Autoren wie Aglaia Szyszkowitz, Michael Lehofer, Cornelius Obonya, Valerie Fritsch oder Mathilde Schwabeneder. Erschienen ist das Buch im Styria Verlag, Herausgeber...

  • Stmk
  • Graz
  • Marco Steurer
Marianne Kössl und Manuela Schwabe brachten den Schüler ihre Arbeit mit schwer kranken Menschen und deren Angehörigen näher.
2

Hospiz macht Schule in der FSB Gleiß

Unter dem Motto „Hospiz mach Schule“ setzte sich die 2. FSB einen ganzen Vormittag lang mit dem Thema Hospiz auseinander. GLEISS. Zwei Damen vom mobilen Hospizteam der Caritas, Marianne Kössl und Manuela Schwabe brachten den Schüler ihre Arbeit mit schwer kranken Menschen und deren Angehörigen näher. Beide sind in diesem Team tätig und begleiten immer wieder Menschen in den letzten Tagen und Wochen ihres Lebens und unterstützen deren Angehörige. Sie informierten die Schüler zu den wesentlichen...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Philipp Pöchmann
Das Palliativteam Südsteiermark.
2

Palliativteam Südsteiermark
Palliativbetreuung im Fokus der Pandemie

In den Bezirken Leibnitz und Südsteiermark bietet das Mobile Palliativteam Hilfe und Unterstützung für Patienten mit unheilbaren Erkrankungen im häuslichen Umfeld, sowie in den örtlichen Pflegeheimen. Medizinische Versorgung, Pflege, Krankheit und Tod. Seit knapp zwei Jahren bringt man mit diesen Begriffen vor allem die aktuell noch immer vorherrschende COVID-19-Pandemie in Verbindung. Viele weitere Erkrankungen und die damit verbundenen Schicksale sind in der vergangenen Zeit oftmals in den...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Carina Eggenreich

Caritas
Selbsthilfegruppe für Trauernde in Steyr startet wieder

Die Caritas-Mitarbeiterinnen des Mobilen Hospizteams Steyr laden ab Donnerstag, 21. April, wieder zur Selbsthilfegruppe für Trauernde ein. STEYR. In der Gruppe finden Trauernde Trost und Unterstützung von Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Die Treffen finden jeden dritten Donnerstag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr in der Leopold-Werndl-Straße 11 statt und sind kostenlos. Die Trauerbegleitung in der Gruppe richtet sich an Menschen in der Zeit des Abschiednehmens und der...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
2.500,- Euro für die Hospizgruppe Tarrenz-Gurgltal: Christian Nöbl, Filialleiter der Sparkasse Imst Oberstadt, Frieda Köll und Resi Gabl vom Hospizteam sowie Sparkassen-Vorstand Mario Kometer (v.l.) bei der Spendenübergabe.

Sparkasse Imst AG
Mit Krankheit und Tod in menschlicher Art umgehen

Das Hospizteam Tarrenz-Gurgltal der Tiroler Hospizgemeinschaft besteht derzeit aus zehn ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. Diese unterstützen schwer kranke und sterbende Menschen in der letzten Lebensphase und versuchen, deren Angehörigen zu entlasten. Kürzlich erhielt die Hospizgruppe eine finanzielle Zuwendung der Sparkasse Imst. TARRENZ. Der Begriff Hospiz steht für eine weltweite Bewegung, die sich für eine umfassende und ganzheitliche Begleitung eines unheilbar kranken Menschen sowie dessen...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf

Psychotherapie / Psychologie / Palliativ
Sterbe- und Trauerbegleitung

Sterben und Tod sind in unserer Konsum- und Leistungsgesellschaft ein Tabu, das gerne verdrängt wird. Sterben und Tod werden heute in die Krankenhäuser und Pflegeheime abgegeben, obwohl sich die meisten Menschen wünschen, zuhause zu sterben. Auch viele Psychotherapeut*innen meiden das Thema des Todes in ihrer Praxis und möchten nicht mit Sterbenden arbeiten. Eine professionelle Psychotherapie ist jedoch letztlich immer mit dem Thema des Sterbens konfrontiert, etwa dann wenn ein Patient/eine...

  • Wien
  • Florian Friedrich
Die Jugendlichen des ClickIns scheuten sich nicht, Bischof Krautwaschl Fragen zu stellen.
6

Bischofsvisitation
Ein "Vergelt's Gott" und neugierige Jugendliche

Bischof Wilhelm Krautwaschl ist im Rahmen seiner Besuchstour durch den Seelsorgeraum Rein mit den unterschiedlichsten Menschen ins Gespräch gekommen. Vor allem die Kinder und Jugendlichen haben Fragen gestellt, die sich sonst wohl niemand zu stellen wagt. GRAZ-UMGEBUNG. Der Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl war im Seelsorgeraum Rein – zu dem die Pfarren Gratwein, St. Pankrazen, Maria-Straßengel, St. Oswald b. Plankenwarth, St. Bartholomä, Hitzendorf und Stiwoll gehören – unterwegs, um mit den...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Bundesrat Florian Krumböck

Hospiz- und Palliativversorgung
Krumböck: "Bundesrat stärkt Würde am Lebensende"

„Hospiz- und Palliativversorgung bekommt kräftige finanzielle Ausstattung. Damit wird Versorgung von Schwerkranken auch in der St. Pölten verbessert.“ ST. PÖLTEN / WIEN (pa). Der Bundesrat hat in seiner gestrigen Sitzung den Ausbau der finanziellen Unterstützung für die Hospiz- und Palliativversorgung beschlossen. Davon profitieren können Einrichtungen wie das Hospiz im Pflege- und Betreuungszentrum Haus an der Traisen in St. Pölten, das Hospizteam der Caritas St. Pölten, das...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bürgermeister Matthias Stadler und Bischof Alois Schwarz bei der Aktion des Mobilen Hospizdienstes am Riemerplatz.

Soziales in St. Pölten
Aktion „Hospiz Bewegte Tage“

Im Vorjahr musste das 20-jährige Bestandsjubiläum des Hospiz Landesverbandes Niederösterreich coronabedingt verschoben werden. In diesen Tagen wird der Anlass mit den „Hospiz Bewegten Tagen“ nachgefeiert. ST. PÖLTEN (pa). Am 18. Februar wurden die „Hospiz Bewegten Tage“ mit einer Ausstellung zum Thema „Vielfalt in Hülle & Fülle“ im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten eröffnet. Im Zentrum der Ausstellung stehen 41 Mäntel, die an 24 verschiedenen Stellen in der Stadt St. Pölten noch bis 4....

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Betreuung von Menschen auf ihrem letzten Weg: Neues Gesetz sorgt hier zumindest für bessere Bedingungen.
3

"Jahrhundertgesetz"
Bund sichert Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung

Experten bezeichnen als einen Durchbruch: Das neue Hospiz- und Palliativfondsgesetz des Bundes ermöglicht eine umfassende Versorgung schwerkranker und sterbender Menschen in Österreich und damit auch in der Steiermark. Steiermark. Seit rund 30 Jahren ist es Ziel der Hospizvereine, dass Hospiz- und Palliativversorgung für all jene Menschen, die sie brauchen, erreichbar, leistbar und in guter Qualität zur Verfügung steht. Es war ein harter Kampf, der sich aber endlich zu lohnen scheint. Denn das...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Mehr Geld für den Aufbau von Einrichtungen zur Unterstützung für Schwerkranke und sterbende Menschen gibt es jetzt vom Bund.
2

Hospiz- und Palliativ-Versorgung
Fonds soll Arbeit mit Schwerkranken unterstützen

Das Sozialausschuss im österreichischen Parlament hat die Errichtung eines Hospiz- und Palliativ-Fonds beschlossen. Das freut auch ÖVP-Nationalrat Ernst Gödl. GRAZ-UMGEBUNG. Die Stärkung und Unterstützung der österreichischen Hospiz- und Palliativ-Versorgung sei ein wichtiger Schritt, um eine möglichst gute Lebensqualität von schwerkranken und sterbenden Menschen sowie auch deren Angehörigen zu gewährleisten. "Denn jede und jeder hat ein Recht auf einen Lebensabend in Würde", sagte der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Das Hospizteam im Bezirk Kitzbühel besteht aus 17 Frauen.
2

Tiroler Hospiz-Gemeinschaft
Neue Hospizbeauftragte im Bezirk Kitzbühel

Sigrid Wörgötter übernimmt die Leitung des Hospizteams für den Bezirk Kitzbühel. BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Mit 1. Dezember 2021 hat Sigrid Wörgötter als Regionalbeauftragte der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft die Leitung des Hospizteams für den Bezirk Kitzbühel übernommen. Ihre Erfahrungen konnte sie über 24 Jahre in der Praxis für Allgemeinmedizin bei Reinhold Mitteregger sammeln. Gemeinsam betreuten sie viele schwer kranke und sterbende Patienten zuhause oder im Altenwohnheim Kitzbühel. 
Besonders...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Bamberger
Diplomkrankenschwester Michaela Walla (hinten rechts) und Fachlehrerin Elisabeth Mayer-Reithofer (hinten links) mit den Schülerinnen beim Workshop
1

Würdevoller Umgang mit sterbenden Menschen
Workshop „Hospiz macht Schule“ an Fachschule Warth durchgeführt

Die Schülerinnen des dritten Jahrganges der Fachrichtung „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ absolvierten vor Kurzem im Rahmen der Ausbildung zur Heimhelferin einen eintägigen Workshop über die Hospizarbeit. Unter Leitung von Diplomkrankenschwester Michaela Walla lernten die Jugendlichen den würdevollen Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen. „Die Schülerinnen wurden mit diesem Projekt für den Hospizgedanken sensibilisiert, wobei die wertschätzende Haltung im...

  • Neunkirchen
  • Jürgen Mück

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 19. Juli 2022 um 19:00
  • Moritz-Schadek-Gasse 30a
  • Waidhofen an der Thaya

Gruppe für Trauernde

Mobiler Hospizverein Der Trauer Raum und Gestalt geben BEZIRK. Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist, kann eine Trauergruppe Halt und Kraft geben. Der Gedankenaustausch mit anderen Betroffenen hilft, Wege zu finden, die es möglich machen wieder nach vorne zu schauen. Die Trauernden können beim Erzählen und Zuhören Verbundenheit und Entlastung erleben und erkennen, dass sie mit ihren Gefühlen und inneren und äußeren Erfahrungen nicht alleine sind. "Gruppe für Trauernde" ist ein Gratis-Angebot...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.