Trauerarbeit

Beiträge zum Thema Trauerarbeit

Anzeige

Werkstatt – Arbeit an dir. interpretiert Schlaganfalltherapie neu: Mit recoveriX zum Therapieerfolg
Werkstatt – Arbeit an dir. Stellt sich offiziell vor:

Werkstatt - Arbeit an Dir stellt sich offiziell vor: Bei uns in der Werkstatt betrachten wir Gesundheit nicht nur rein körperlich. Oder mental. Oder wirtschaftlich. Sondern ganzheitlich. Daher arbeiten hier auch Spezialisten aus den unterschiedlichsten Fachgebieten unter einem Dach: PhysiotherapieErgotherapieOsteopathieWirtschafts- und SportpsychologiePsychotherapieVenenchirurgieProktologieHandchirurgie Wann: Donnerstag, 23.9. Open House von 13.00h bis 15.00h Wo: Pfarrgasse 2, 8970 Schladming...

  • Stmk
  • Liezen
  • Werkstatt - ARBEIT AN DIR
Unter dem Motto „was alle angeht, müssen alle angehen“ spricht Martin Prein über Tod und Trauer.

Weil der Tod ein Thema ist

In Gratwein-Straßengel spricht der Sterbeforscher und Notfallpsychologe Martin Prein am 17. September über den Umgang mit Sterben, Tod und Trauer. Beginn ist um 19:00 Uhr in der Straßengler Halle. Organisiert wird der Vortrag vom Seelsorgeraum Rein und der Caritas. Der Vortrag vermittelt Wissen über den Umgang mit trauernden Mitmenschen in Familie, Nachbarschaft oder Beruf. Prein schafft den Spagat, dem „letzte-Hilfe-Kurs“ auch eine humorvolle Note zu geben. Für Fragen stehen Pater Paulus...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Am 8. August wird der „Memento Tag“ begangen, ein Aktionstag, der darauf aufmerksam macht, dass der Tod kein Tabuthema ist.

8. August
Memento Tag – Der Tod betrifft uns alle

Am 8. August wird der „Memento Tag“ begangen, ein Aktionstag, der darauf aufmerksam macht, dass der Tod kein Tabuthema ist. TIROL. Am 8. August ist Memento Tag, dieser Tag wurde eingeführt, um die Themen Vergänglichkeit, Sterben, Tod und Trauer in der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion stärker zu verankern. Der Verein RAINBOWS-Tirol möchte daher gerne auf das Angebot für Erwachsene im Trauerfall aufmerksam machen. Ebenso wird gerne auf das kostenlose Angebot der Beratung im Trauerfall in...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Ein österreichweit einzigartiges Projekt: Die Sternenkind Box
2

Sternenkind Box
Vorreiterprojekt für Trauerarbeit bei verstorbenen Kindern

Was es bedeutet, ein Kind zu verlieren, noch bevor es den Weg ins Leben gefunden hat, ist schwer vorstellbar. Um den Schmerz zumindest ein Stück weit zu lindern, wird in steirischen Krankenhäusern nun eine "Sternenkind Box" an betroffene Eltern überreicht.  Beinahe jede zweite Frau hat die Erfahrung gemacht: Sich vom eigenen Kind verabschieden zu müssen, bevor es im Leben angekommen ist. Eine von ihnen ist die fünffache Sternenkindmama Vera Juriatti, die aus ihrem persönlichen Leid über Jahre...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
14 4 4

Sternenkinder

Hier handelt es sich um ein sensibles Thema, deshalb habe ich lange überlegt ob ich es schreiben soll, aber es haben mich sooooo viele darin bestärkt , das ich wirklich überwältigt war! Wer Interesse hat, meldet sich bitte einfach per Mail: Tini21700@gmail.com denn es  ist etwas so privates , das sollte man auch privat besprechen. Ich lese leider immer wieder von Eltern mit einem Sternenkind, welche Ihr Kleines nicht im Arm halten konnten und sich auch nicht verabschieden konnten. Deshalb sind...

  • Klosterneuburg
  • Tini Vesely
Anzeige
2

Ab sofort erhältlich!
Im Himmel gibt es Erdbeeren

Sichere dir bereits jetzt, ganz einfach und bequem von zu Hause aus, dein eigenes Exemplar der Erstausausgabe Im Himmel gibt es Erdbeerenvon Anika Schäller  www.verlag-am-rande.at(Erhältlich auch via Amazon!) 10 % des Autorengehalts kommen der Make-a-wish Foundation zu Gute! Weitere 10 % werden an die österreichische Organisation Herzkinder gespendet!

  • Horn
  • Anika Schäller
Virtuelle Friedhofsbesuche sind durch Home-Grieving möglich.

Home-Grieving
Die Friedhofskultur im Wandel

INNSBRUCK. Seit über 100 Jahren hat Steinmetz Lutz Erfahrung in Sachen Grabmale, Grabsteine, Inschriften oder Gravuren. Das Unternehmen, dessen Zentrale in Pradl ist, muss sich dabei auch neuen Wegen der Friedhofskultur widmen. Nach dem "digitalen Grabstein" widmet sich Peter Lutz, der seit 15 Jahren die Geschäftsstelle in der Landeshauptstadt leitet, dem Thema Home Grieving. VeränderungenNeben den laufenden digitalen Entwicklungen hat vor allem die COVID-19-Pandemie den Umgang miteinander im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

„Home Grieving“
Digitalisierung macht auch vor den Friedhofsmauern nicht Halt

LECHASCHAU (rei). Die Fa. Steinmetz Lutz in Lechaschau machte in der Vergangenheit mit dem "digitalen Grabstein" auf sich aufmerksam (mehr dazu lesen Sie hier). Auch ein belgisches Start up verfolgte die Aktivitäten der Außerferner in diesem Bereich und regte an, in einem weiteren Segment der Digitalisierung rund um die Themenbereiche virtuelle Gräber und Friedhöfe gemeinsame Wege zu gehen, dem „Home Grieving“. Grieving ist das englische Wort für Trauer. Home Grieving ist wiederum eine...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Die Mitarbeiterinnen des Vereins Rainbows-Oberösterreich helfen Kindern und Jugendlichen, ihre Trauer zu verarbeiten.
2

Interview
"Kinder gehen mit dem Tod natürlicher um"

Der Verein Rainbows-Oberösterreich begleitet trauernde Kinde. Die StadtRundschau sprach mir Rainbows-Oberösterreich-Leiterin Sigrid Eysn über Trauerarbeit im Videochat, wie sich Kinder den Tod vorstellen und weshalb Eltern im Gespräch mit ihren Kindern nichts falsch machen können. LINZ. Rainbows-Oberösterreich begleitet Kinder und Jugendliche nach einem Todesfall in der Familie. Das Angebot gibt es seit Herbst auch in der Grünen Mitte in Linz. Die StadtRundschau bat Rainbows-OÖ-Leiterin Sigrid...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Endlich Hoffnung nach vielen Jahren
Rachels Weinberg half aus den Tiefen

Vor 56 Jahren haben meine damalige Freundin und ich unser einziges gemeinsames Kind abgetrieben. Bald darauf heirateten wir, aber meine Frau konnte nach der Abtreibung keine Kinder mehr bekommen. Unsere Ehe hielt leider nur zehn JahreSo wurden wir beide leidenschaftliche Verfechter der Ansicht, dass die Welt ohnehin überbevölkert sei und dass es besser war, keine Kinder in die Welt zu setzen. Auf diese Weise versuchten wir unsere Entscheidung voreinander – und vor uns selbst – zu rechtfertigen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume
Der Studientag, am 16. November im Bildungshaus St. Michael will Raum schaffen zum Nachdenken und zum Erzählen von eigenen Trauererfahrungen.
1

Gedanken
Menschen in ihrer Trauer wahrnehmen

Der Studientag, am 16. November im Bildungshaus St. Michael will Raum schaffen zum Nachdenken und zum Erzählen von eigenen Trauererfahrungen. INNSBRUCK. Eltern ist man ein Leben lang. Ein Kind zu verlieren ist unfassbar, egal ob einem ein Kind am Beginn des Lebens in froher Hoffnung, oder aus der Mitte des Lebens genommen wird. Der Verlust, die Trauer, viele Fragen und Emotionen brauchen einen guten Raum und hilfreiche Begleitung. Impulse von SeelsorgerInnen, Rituale und liturgische Elemente...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Allerseelen, Friedhof
48 29 9

Der Weg ist, was er ist! - Allerseelen

Der Weg ist lang, oft zu kurz, mühsam, voller Glück, Hoffnung, Liebe und Krankheit. Der Weg ist, was er ist. Doch, am Ende bleibt uns allen die Liebe.

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
"Rainbows" hilft Kindern ab vier Jahren. In altersspezifischen Kleingruppen werden die Themen aufgearbeitet.

Allerheiligen
Wie Kinder und Jugendliche mit Tod und Trauer umgehen

Der Tod einer nahen Bezugsperson führt bei den Hinterbliebenen oft zu einer Art von Schockzustand. "Der gemeinnützige verein "Rainbows" steht den Familien in solchen Ausnahmesituationen professionell und einfühlsam zur Seite. STEIERMARK. Dass jemand aus dem Familienkreis sterben könnte, wie Großeltern, Eltern oder Geschwister, ist im normalen Alltag meist nicht präsent und ganz weit weg. Wenn dies aber Wirklichkeit wird, macht sich zunächst bei allen Trauernden ein unfassbares Gefühlschaos...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
3

Verlust
"Die Trauer bleibt, bis du selbst die Augen zumachst"

Trauerbegleiterinnen über den Umgang mit schweren Verlusten und die Bewältigung eines Todesfalls. Und: Wohin sich Betroffene im Bezirk Perg wenden können. BEZIRK PERG. Petra Haider ereilte das schlimmste Schicksal, das Eltern passieren kann: Ihr Sohn starb im Alter von nur fünf Jahren. Statt in ein tiefes Loch zu fallen, absolvierte die Mitterkirchnerin eine Ausbildung zur spirituellen Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleiterin. Heute arbeitet sie mit Menschen, die einen Verlust erlitten haben....

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Trauer kann oft ein langer Weg sein.
6

Zuhören ist das Wichtigste
Bestattung und Trauerbegleitung in Region

Die Bestatter Edeltraud und Paul Oberhuber und die Trauerbegleiterin Herta Jobst unterstützen Trauernde in einer sehr schwierigen Zeit.  REGION (milo). Seit fast 100 Jahren unterstützt der Familienbetrieb Oberhuber aus Neuhofen Menschen, die passende und würdevolle Beisetzung für Verstorbene zu organisieren. Paul und Edeltraud Oberhuber führen das Unternehmen bereits in der vierten Generation. Neben der Zentrale in Neuhofen betreiben sie auch in St. Florian ein Büro. „Wir möchten den Trauernden...

  • Enns
  • Michael Losbichler
NEU: Trauercafé in St. Pölten.
Symbolfoto

Trauercafé in St. Pölten
Caritas startet erstmals Trauercafé in St. Pölten

Der Mobile Hospizdienst der Caritas der Diözese St. Pölten schafft einen Platz zum Begegnen, Trauern, Zuhören und Erinnern. ST. PÖLTEN. „Nach einem Verlust ist es für Trauernde oft nicht einfach, wieder so etwas wie Alltag zu leben. Viele Betroffene haben das Bedürfnis, über ihren Verlust zu sprechen und in ihrem Trauererleben gesehen, wahr- und ernstgenommen zu werden., weiß Marina Schmidt-Schmidberger Koordinatorin des Mobilen Hospizdienstes der Caritas. Im Rahmen des Trauercafés besteht die...

  • St. Pölten
  • Tanja Handlfinger
https://www.amhorizont.com
5

Buchtipp: "Am Horizont" - DIESES BUCH IST FÜR ALLE, DIE DEM LEBEN UND DEM TOD NAHESTEHEN
am Horizont - Gedichte und Gedanken über das Leben und den Tod

am Horizont - Gedichte und Gedanken über das Leben und den Tod Dieses Buch ist für alle, die dem Leben und dem Tod nahestehen. Weitere Informationen: www.amhorizont.com Taschenbuch Version kaufen: ISBN: 9783749448197 Es hilft Trauernden Trost zu spenden und Sterbenden, Mut zu geben. Kurze Gedichte und Gedanken, die einen beschäftigen und Worte, die anderen, aber auch sich selbst Trost und Hoffnung schenkt. Wir alle stehen irgendwann im Leben am Horizont. Suchen und fragen nach Lösungen –...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Andreas Felder
https://www.amhorizont.com
1 5

Dieses Buch ist für alle, die dem Leben und dem Tod nahestehen
Buchtipp: am Horizont - Gedichte und Gedanken über das Leben un den Tod

am Horizont - Gedichte und Gedanken über das Leben und den Tod Dieses Buch ist für alle, die dem Leben und dem Tod nahestehen. Weitere Informationen: www.amhorizont.com Taschenbuch Version kaufen: ISBN: 9783749448197 Es hilft Trauernden Trost zu spenden und Sterbenden, Mut zu geben. Kurze Gedichte und Gedanken, die einen beschäftigen und Worte, die anderen, aber auch sich selbst Trost und Hoffnung schenkt. Wir alle stehen irgendwann im Leben am Horizont. Suchen und fragen nach Lösungen –...

  • Niederösterreich
  • Andreas Felder
Wo bist Du?
3

Gottesdienst für Menschen, die um ein geliebtes Tier trauern
„Siehst Du meine Tränen, Gott?“

„Für die Welt warst du nur ein Tier – für mich aber warst du die Welt“, so oder ähnlich lauten zahlreiche Einträge auf Internetseiten, die der Trauer um ein geliebtes Tier Raum bieten. Aber nicht überall stoßen betroffene Menschen in ihrer Trauer auf Verständnis. Wenig Verständnis in der Gesellschaft Vielfach wird der Trauer um ein Tier in unserer Gesellschaft und leider auch in unseren Kirchen keine Beachtung geschenkt. Menschen, die um ein geliebtes Tier trauern, werden in ihrem Schmerz nicht...

  • Linz
  • Pfarre Linz - St. Peter
Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Hospizteams Fürstenfeld, um Leiterin Gertrud Kurz (r.) laden ab 4. Mai, jeden ersten Samstag im Monat zum Hospizkaffee in die Tagesbetreuung des Augustinerhofes Fürstenfeld.
2

Um Tabus zu brechen
Auf Kaffee und Kuchen ins Hospizkaffee Fürstenfeld

Weil es in der Hospizarbeit nicht nur um Sterben und Tod geht: Im Rahmen eines eigenen "Hospizkaffees" bietet das Hospizteam Fürstenfeld Interessierten Raum für Fragen und Erfahrungsaustausch. 152 Menschen wurden von den Mitarbeiterinnen des Hospizteams Fürstenfeld, um Leiterin Gertrud Kurz vergangenen Jahr in Privathaushalten, in Krankenhäusern oder in Altenpflegeheimen begleitet. Das Aufgabengebiet umfasst Begleitungen Schwerkranker und Sterbender aber auch Angehörigenbegleitung und...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
An den fünf Abenden im Roten Kreuz Mattighofen können Betroffene gemeinsam die Trauer verarbeiten.

Trauerarbeit
Mobiles Hospiz des Roten Kreuzes Braunau

Der Verlust eines geliebten Menschen führt bei den Hinterbliebenen oftmals zu Wut, Schuld, Angst und Trauer. BRAUNAU. Die Zeit des Trauerns sollte man sich in jedem Fall auch "gönnen", um gesund und fit wieder zurück ins Leben zu finden.  Gemeinsame Trauerarbeit In der geschlossenen Trauergruppe ist Zeit, zu erzählen und in einem geschützten Rahmen auch zu weinen. Die Schwere lässt sich gemeinsam leichter ertragen. An den Abenden werden spezielle Themen angeboten. Am ersten Abend geht es um...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Reden über ein Tabuthema: Ingrid und Mike Schüller haben vor Kurzem ein Trauercafé in Hernals ins Leben gerufen.
2

Hernals
Verein Sonores lädt zum Trauercafé

Raus aus der Isolation und der Einsamkeit: Zweimal im Monat setzt der Verein Sonores genau dort an und hilft Trauernden im Café-Restaurant Kalvarienberg weiter. HERNALS. Trauer gehört zum Leben, wird aber dennoch oft verschwiegen. Das Ehepaar Ingrid und Mike Schüller hat jetzt mit einem Trauercafé im Café-Restaurant Kalvarienberg eine Initiative für mehr Offenheit gestartet. "Trauer ist eine gesunde und normale Reaktion auf einen erlittenen Verlust. Dieser Prozess geht oft mit Einsamkeit...

  • Wien
  • Hernals
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Zu Allerheiligen kommen kleine Engel und
holen die Seelen unserer Verstorbenen, zu Gott in den Himmel.
26 20

Allerheiligen!

Jedes Jahr, schmücken wir die Gräber mit Kerzen, Blumen und Kränzen. Sehr oft begegnen uns am Friedhof, sehr traurige Menschen. Angehörige und Menschen, die vor einem Grab stehen und weinen. Besonders, vor Allerheiligen beschäftigen wir uns mit dem Tod. Ich habe bis zum Tod, von einem sehr nahen Angehörigen, nicht wirklich verstanden, warum am Friedhof alle so traurig sind. Besonders, bei sehr alten und kranken Menschen, konnte ich nicht verstehen, warum nicht alle froh, über "die Erlösung"...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Diverse Webseiten helfen bei der Trauer.

Bestattung
Trauerarbeit "to go"

LINZ. Die Digitalisierung verändert fast alle Lebensbereiche, so auch die Trauerarbeit. Angefangen hat die Entwicklung vor etwa 15 Jahren mit den ersten digitalen Friedhöfen. Dort kann man im Internet "Grabsteine" für die Verstorbenen erstellen und mit Engeln oder Lichtern verzieren. Kurz darauf sind Online-Kondolenzbücher aufgekommen, in denen man sein Mitgefühl gegenüber den Angehörigen in digitaler Form ausdrücken kann. Das neue Service hat aber auch Nachteile. So kann es für die...

  • Linz
  • Sophia Jelinek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.