06.04.2017, 08:00 Uhr

Gesunde Schule Tirol

Schulterschluss für gesunde Schulen (von links): Direktor Max Gnigler (Reithmann Gymnasium Innsbruck), TGKK-Direktor Arno Melitopulos, TGKK-Obmann Werner Salzburger, Landesschulratspräsidentin und Bildungslandesrätin Beate Palfrader, PHT-Vizerektorin Irmgard Plattner, Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber, Gerhard Seier und Elmar Schwarzenauer (beide BVA). (Foto: Land Tirol/Sax)

In Tirol beginnt Gesundheitsförderung bereits in der Schule. Mit verschiedenen Maßnahmen wie Service Stelle Schule und Gesunde Schule Tirol wird für das Thema sensibilisiert.

TIROL. Mit verschiedenen Maßnahmen und Projekten wird Gesundheitsförderung bereits in der Schule durchgeführt. 170 Schulen nehmen an den Projekten von TGKK, Landesschulrat, Land Tirol, Pädagogische Hochschule und BVA teil.

Gesundheitsförderung in der Schule

Viele Schulen in Tirol setzen bereits Maßnahmen und Programme zu mehr Gesundheitsförderung um. "Diese reichen vom gesunden Arbeits- und Lernklima über Bewegung, gewaltpräventive Maßnahmen bis zu einem ausgewogenen Ernährungsangebot in der Pause“, so Bildungslandesrätin Beate Palfrader. „Die Gesundheitskompetenzen der heranwachsenden Generationen zu fördern, ist eines der wichtigen Ziele der Gesundheitspolitik.", sagt Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg.
Auch weitere Schulen und Partner interessieren sich für diese Programme und nehmen daran teil, erklärt TGKK-Obmann Werner Salzburger.

Service Stelle Schule

Die Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK) unterstützt mit der Service Stelle Schule die Gesundheitsförderung. Sie investiert jährlich rund 15 Mio. Euro für die Gesundheitsförderung. Dabei wird sie unterstützt von Gesundheitswissenschaftlern und Ernährungsexperten. Auch in der Ausbildung selbst ist die Förderung der Gesundheit ein Schwerpunkt. So ist die Gesundheitsvorsorge und -sensibilisierung auch ein wichtiger Schwerpunkt in der Ausbildung in der Pädagogischen Hochschule Tirol, so Vizerektorin Irmgard Plattner.

Gütesiegel "Gesunde Schule Tirol"

2016 wurde von den Kooperationspartnern der Gesunden Schule Tirol erstmals das Gütesiegel „Gesunde Schule Tirol“ verliehen. Das vergebene Gütesiegel gilt für drei Jahre. Verliehen wird es an Schulen, die sich besonders für die Gesundheitsförderung am Schulstandort einsetzen. Neun Schulen wurden ausgezeichnet. Heuer dürften 18 weitere folgen.

Weitere Informationen

Gütesiegel Gesunde Schule Tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.