16.03.2017, 12:04 Uhr

Frühling macht am Wochenende Pause

Das Wochenende wird wieder kühl und regnerisch (Foto: pixabay / Unsplash)

Das Wochenende ist schon wieder von Schlechtwetter geprägt - am Montag wird es wieder frühlingshafter.

TIROL. Am Wochenende ist der Frühling wieder vorbei. Tief Christoph bringt eine Kaltfront mit Wind und Regen. Oberhalb von 1.300 bis 1.700 m ist mit mehr als einem halben Meter Neuschnee zu rechnen. In Osttirol bleibt es voraussichtlich trocken.

Freitag ist der wärmste Tag der Woche

Am Freitag holt der Frühling noch schnell Luft - die Temperaturen klettern auf rund 21 Grad. Im Inntal sind sogar 22 Grad möglich. Im Laufe des Nachmittags kommen erste Wolken auf, die sich aufgrund des starken Westwindes schnell verdichten. Es kommt streckenweise zu kräftigen Regenschauern und einzelnen Gewittern. Es kühlt ab und die Schneefallgrenze sinkt.

Viel Regen am Wochenende

Vielerorts ist es am Wochenende sehr nass und regnerisch. Dazu weht starker Westwind. Insgesamt kommen 50 bis 80 Liter pro Quadratmeter Regen zusammen. Oberhalb von 1500 Metern ist mit großen Neuschneemengen zu rechnen. „Neuschnee und Sturm sorgen allerdings wieder für einen Anstieg der Lawinengefahr, von Touren im freien Gelände ist dann abzuraten.“, so Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. Die Temperaturen kommen dazu in den verregneten Regionen nicht mehr über 5 bis 10 Grad hinaus

Osttirol bleibt nahezu trocken

Von der Schlechtwetterfront am wenigsten betroffen ist voraussichtlich ''Osttirol. Hier bleibt es nahezu trocken und es gibt kaum Schneefall. Trotzdem zeigt sich die Sonne eher seltne. Mit teils lebhaften Westwind werden südlich des Alpenhautpkamms 9 bis 14 Grad, am Sonntag bis zu 17 Grad erreicht.

Der Wochenbeginn ist wieder frühlingshafter

Überall deutlich trockener beginnt die neue Arbeitswoche und die Temperaturen legen schon wieder zu. Die Nachmittagswerte liegen meist bei 11 bis 20 Grad, im Oberinntal sind sogar bis zu 22 Grad möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.