14.06.2017, 15:34 Uhr

Neuer Vorsitz der Erwachsenenbildung Tirol

Wolfgang Sparer, Ronald Zecha, Beate Palfrader (Foto: Erwachsenenbildung Tirol)

Der Verein Erwachsenenbildung Tirol erhält seit der Gründung erstmals einen neuen Vorsitz. Diesen übernimmt nun Wolfgang Sparer.

TIROL. Fünf Jahre nach ihrer Gründung erhält der Verein Erwachsenenbildung Tirol erstmals einen neuen Vorsitz: Mag. Wolfgang Sparer wird künftig den Verein leiten.

Lebenslanges Lernen

„Die Zusammenarbeit der Erwachsenenbildungseinrichtungen im Verein Erwachsenenbildung Tirol hat sich sehr positiv auf die Entwicklung der Tiroler Bildungslandschaft ausgewirkt.", so Bildungslandesrätin Beate Palfrader. Gemeinsam mit dem Land Tirol hat der Verein einige Fortbildungen, Erwchsenenenqueten und Initiativen abgehalten, darunter Lust auf Lebenslanges Lernen. Auch zukünftig soll die Erwachsenenbildung weiter gestärkt werden.

Der Verein Erwachsenenbildung

Der Verein Erwachsenenbildung wurde 2012 gegründet. Er ist der Zusammenschluss gemeinnütziger Bildungsinstitutionen in Tirol. Dazu zählen Einrichtungen der beruflichen Erwachsenenbildung (WIFI, BFI, LFI), der allgemeinen Erwachsenenbildung (VHS, Tiroler Bildungsforum, katholische und evangelische Bildungswerke), 6 Bildungs‐ und Tagungshäuser (Grillhof, Haus der Begegnung Innsbruck, Bildungshaus Osttirol, Bildungshaus St. Michael, Haus Marillac, Tagungshaus Wörgl), die Dachverbände der Bibliotheken in Tirol, die Universitäts‐ und Landesbibliothek, die Interessensvereinigung der Bibliothekare Tirols, das Tiroler Bildungsservice und die Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung der Leopold Franzens Universität und der Medizinuniversität Innsbruck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.