25.10.2017, 11:50 Uhr

Öffis: Gemeinsamer Vertrieb und digitale Buchungsplattform

LHStvin Ingrid Felipe mit VVT-Geschäftsführer Alexander Jug (li.) (Foto: VVT)

Nach der erfolgreichen Öffi-Tarifreform soll es nun zu einer gemeinsamen Vertriebs- und Buchungsplattform der Verkehrsverbund Tirol GmbH und der Innsbrucker Verkehrsbetriebe GmbH kommen. LHStvin Ingrid Felipe brachte diesen Antrag ein und die Tiroler Landesregierung beschloss die Umsetzung. Im Rahmen der Initiative "digital Tirol" und mit rund 1,5 Millionen Euro soll die Plattform nun entstehen.

TIROL. Mithilfe einer gemeinsamen Vertriebsgesellschaft kann man der Tiroler Bevölkerung eine effizientere und aufeinander abgestimmte Abwicklung des Vertriebs der Öffi-Tickets bieten. Ein gemeinsamer Ticketshop ist nur ein Teil des Projekts. 

Zusätzlich soll den Fahrgästen ein passendes Mobilitätsangebot zur Verfügung stehen. Dies soll im Rahmen der Digitalisierung gesehen so LH Günther Platter. So wird am Ticketshop nicht nur Bus, Tram und Bahn angeboten auch Park and Ride, E-Carsharing, Bike-Sharing, die Hungerburgbahn und viele weitere Mobilitätsdienste sollen bereit stehen. Dies alles unter Zuhilfenahme der digitalen Technologie, mit der eine einfachere und schnellere Ticketbuchung möglich wird. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Tarifreform für Öffis beschlossen - mit Video
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.