15.05.2017, 15:25 Uhr

Tirol singt: Rund 2.900 Stimmen beim Landesjugendsingen 2017 – mit Video

LRin Beate Palfrader (li.) mit den ChorleiterInnen der Gesangsvereine, die Tirol beim Bundesjugendsingen in Graz vertreten werden. (Foto: Land Tirol/Ibele)

Stimmgewaltige Auftritte bei Gesangswettbewerb

Vom 8. bis zum 11. Mai 2017 zeigten 109 Kinder- und Jugendchöre aus ganz Tirol beim Landesjugendsingen im SZentrum in Schwaz ihr Können. 2.900 junge SängerInnen überzeugten dabei mit stimmgewaltigen Auftritten. Am Freitag wurden die einzelnen Gesangsvereine mit den Prädikaten Ausgezeichnet, Sehr Gut und Gut ausgezeichnet und die sieben Siegerchöre, welche Tirol beim Bundesjugendsingen Ende Juni in Graz vertreten werden, beim abschließenden Festakt in der Olympiaworld Innsbruck bekannt gegeben.



Bundesministerin Sophie Karmasin und Jugendlandesrätin Beate Palfrader gratulierten den Teilnehmenden und zeigten sich vom Ehrgeiz und Engagement der jungen SängerInnen begeistert: „Die Kinder und Jugendlichen haben gesangliche Höchstleistungen erbracht. Es ist beeindruckend, mit wie viel Freude und Leidenschaft sie musizieren. Allen, die sich der Herausforderung des Wettbewerbs gestellt haben, gebühren Respekt und Anerkennung.“

Traditionsreiche Veranstaltung

Das Jugendsingen kann auf eine langjährige Tradition zurückblicken: Seit 1948 findet alle drei bis vier Jahre das österreichweite Jugendsingen statt. „Das Jugendsingen macht das große Potenzial an musischen Talenten in unserem Land sichtbar. Das hohe Leistungsniveau bei den stattgefundenen Veranstaltungen im Rahmen des Jugendsingens zeugt nicht nur vom besonderen Stellenwert der Musik und des Gesangs in unserem Land. Es ist auch ein Zeichen dafür, dass die musikalische Förderung Früchte trägt. Mein Dank gilt allen Teilnehmenden für ihren enormen Einsatz sowie allen Lehrpersonen und Eltern für ihre Unterstützung.“, freute sich Palfrader.

Bereits im Vorfeld des Landesjugendsingens fanden in den Tiroler Bezirken die „Feste der Stimmen“ statt. Bei den örtlichen Veranstaltungen standen für die rund 5.000 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen vor allem die Lust am Singen sowie das Sammeln erster Bühnenerfahrung im Vordergrund. Für die teilnehmenden Chöre des Wettbewerbs waren diese Veranstaltungen eine Art Generalprobe, um sich gezielt auf die Wettbewerbssituation vorzubereiten.

Folgende Chöre vertreten Tirol beim Bundesjugendsingen in Graz:

Volksschule Steinach am Brenner, 4a-Klasse
Musik-Volksschule Matrei im Osttirol, 2c-Klasse
Neue Musikmittelschule Paznaun, Schulchor
Silberstimmen – Schulchor Realgymnasium Schwaz
Cantoholics – Kammermusikgymnasium Innsbruck
Stimmpfeffer – Jugendchor Hall in Tirol
Jugendchor St. Martin in Passeier, Südtirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.