10.11.2016, 12:24 Uhr

Wortwahl

Kann mir mal irgend jemand erklären warum im Stadtblatt jede Äußerung, jedes Statement das Rudi Federspiel abgibt, als „poltern“ bezeichnet wird?
In der aktuellen Ausgabe vom 9.11.16 gleich dreimal (auf dem Titelblatt, auf Seite 7, auf Seite 10).
Bei keinem anderen Politiker werden Aussagen stets als poltern bezeichnet, bei ihm immer.
Woran liegt das, fällt den Redakteuren keine andere Wortwahl ein, oder steckt da Absicht dahinter um von ihm ein bestimmtes Bild zu vermitteln?
Finde ich eine Unverschämtheit!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.