25.06.2017, 10:39 Uhr

150 Funktionäre bei der zweiten Auflage der OÖVP-Sommerakademie in Schlierbach

Wolfgang Stanek, Max Hiegelsberger, Bürgermeisterin Katharina Seebacher, Thomas Stelzer und Wolfgang Hattmannsdorfer (v.l.n.r.) (Foto: OÖVP)

Spannende Workshops und persönlicher Austausch abseits der Tagespolitik im Vordergrund

SCHLIERBACH. „Sich in der Politik zu engagieren ist in unserer Gesellschaft im Moment nicht überall en vogue. Umso schöner ist es zu sehen, wie viele Funktionäre es in der OÖVP gibt, die mit Engagement und Herzblut im Einsatz sind“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer beim Startschuss für die zweite OÖVP-Sommerakademie am 23. und 24. Juni in der SPES-Zukunftsakademie in Schlierbach.

Rund 150 Teilnehmer nutzten das Wochenende zur Weiterbildung in unterschiedlichsten Workshops sowie zur Diskussion mit Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landeshauptmann-Stv. Michael Strugl, Landesrätin Christine Haberlander, Landesrat Max Hiegelsberger und Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer.

„Die Funktionäre sind für den Erfolg der Oberösterreichischen Volkspartei maßgeblich mitverantwortlich. Umso wichtiger ist, dass sie in ihrer Arbeit bestmöglich unterstützt werden. Mit unserem Bildungsprogramm bieten wir ihnen das ganze Jahr über zahlreiche Workshops für die Partei- und Gemeindearbeit an“, erklärt OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer. Das absolute Highlight des Bildungsprogramms sei aber die Sommerakademie, die nach dem Erfolg 2016 fix in das OÖVP-Schulungsangebot aufgenommen wurde.

„Neben den insgesamt 15 Workshops und Dialogformaten und den Diskussionen im Plenum steht bei der Sommerakademie auch der zwischenmenschliche Austausch abseits der Tagespolitik im Vordergrund. Umso mehr freut es mich, dass 2017 wieder so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Oberösterreich dabei waren. Auch an diesem Wochenende war die Aufbruchstimmung unter den Funktionären in der neuen Zeit mit Sebastian Kurz und Thomas Stelzer deutlich spürbar“, resümiert Hattmannsdorfer.

Zur OÖVP-Sommerakademie:

Die OÖVP-Sommerakademie ist ein Best-Of-Bildungsprogramm, zeitliche kompakt an einem Wochenende und an einem Ort. Ziel des breiten Angebots ist die Weiterbildung und Unterstützung der rund 26.000 Funktionäre der OÖVP. An beiden Tagen fanden insgesamt drei Blöcke mit je vier Workshops statt. Zusätzlich wurden drei Dialogformate zu brandaktuellen Themen angeboten, unter anderem zu den Themen „Social Media“ mit Kristina Rausch, Leiterin des Teams Digitale Kommunikation in der ÖVP-Bundespartei und Verantwortliche der Social Media-Aktivitäten von Sebastian Kurz, oder „Starke Frauen. Starkes Land.“ mit Landesrätin Christine Haberlander und JVP-Landesobfrau Claudia Plakolm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.