Berührende Gedenkmesse im Kaiserbachtal

Vor der Bergwachtkapelle im Kaiserbachtal erlebten viele Besucher eine von Kooperator Christian Hauser feierlich zelebrierte und von den Erpfendorfer Alphornbläsern umrahmte Gedenkmesse.
2Bilder
  • Vor der Bergwachtkapelle im Kaiserbachtal erlebten viele Besucher eine von Kooperator Christian Hauser feierlich zelebrierte und von den Erpfendorfer Alphornbläsern umrahmte Gedenkmesse.
  • Foto: Sigrid Baumann
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

KIRCHDORF (gs). Besonders viele Naturliebhaber und Angehörige der im Kaisergebirge verunglückten Bergsteiger kamen heuer zur Gedenkmesse in das Kaiserbachtal.
Direkt vor der Bergwachtkapelle begrüßte Organisator Sebastian Baumann neben seinen Kameraden von der Tiroler Bergwacht auch Abordnungen von der Bergrettung und Alpinpolizei sowie vom Österr. Alpenverein und von der Salzburger Naturwacht. Die „Erpfendorfer Alphornbläser“ sorgten für die musikalische Umrahmung und Kooperator Christian Hauser zelebrierte den Gottesdienst. In seiner berührenden Predigt wurde neben allen verunglückten Bergsteigern besonders den zwei Männern und zwei Frauen aus Bayern gedacht, die erst kürzlich im Wilden Kaiser den Bergtod gefunden haben.

Vor der Bergwachtkapelle im Kaiserbachtal erlebten viele Besucher eine von Kooperator Christian Hauser feierlich zelebrierte und von den Erpfendorfer Alphornbläsern umrahmte Gedenkmesse.
Organisator Sebastian Baumann und Kooperator Christian Hauser bei der Gedenkmesse vor der Bergwachtkapelle im Kaiserbachtal.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen