Feuerwehr Kössen erhielt Hochleistungspumpe

von Li.: Marissa Dünser, Peter Landmann, Andreas Paluc, Pfarrer Rupert Toferer, Bernhard Geisler.
5Bilder
  • von Li.: Marissa Dünser, Peter Landmann, Andreas Paluc, Pfarrer Rupert Toferer, Bernhard Geisler.
  • hochgeladen von Johann Mühlberger

KÖSSEN (jom). Das Erntedank- und Pfarrfest am vergangenen Sonntag war der würdige Rahmen für die feierliche Segnung der neuen Hochleistungspumpe, die seit kurzem die Feuerwehr Kössen verfügt. Zum Festakt waren die Musikkapelle und alle Kössener Traditionsvereine angetreten. Die Segnung nahm Pfarrer Rupert Toferer vor. Dazu konnte Kommandant Andreas Paluc Vizebürgermeisterin Marissa Dünser, GR Peter Landmann und den Bezirksfeuerwehr Inspektor Bernhard Geisler begrüssen.
"Diese Pumpe dient uns hauptsächlich für die Beseitigung von größeren Überflutungen nach Extrem- oder Starkniederschlägen, wie es bei uns schon öfters vorgekommen ist", erklärt Kommandant Paluc. Mit einem kompletten Tankinhalt ist es möglich, die Pumpe bis zu 24 Stunden zu betreiben und hat eine max. Leistung von 5.500 Liter pro Minute und weist eine Druckhöhe von 34 Metern auf. Dieses Gerät wird regional sowie auch überregional im Einsatz oder Katastrophenfall eingesetzt, so Paluc.
Die Kosten für die neue Pumpe von 58.000 Euro teilen sich der Landesfeuerwehrverband, das Land Tirol und die Gemeinde Kössen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen