Lasst uns über Kultur reden

LA Franz Berger und LR Beate Palfrader diskutierten mit Kultur-Verantwortlichen.
  • LA Franz Berger und LR Beate Palfrader diskutierten mit Kultur-Verantwortlichen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Forum-Land-Bezirksobmann LA Franz Berger konnte über 20 Kulturreferenten, -veranstalter und -interessierte zu einer Diskussion rund um die Kultur im Bezirk in St. Johann begrüßen.

ST. JOHANN (niko). Er informierte über das Ziel dieses Abends, dass Kultur in ihren verschiedensten Formen dann gut gedeiht, wenn jene, die Kultur veranstalten und jene, die sie durch ihre Unterstützung ermöglichen sollen, gut miteinander kommunizieren.

Kulturlandesrätin Beate Palfrader sprach über das kürzlich von der Landesregierung erstellte Kulturbudget und darüber, welche Veranstaltungen und Aktivitäten gemäß den Landesrichtlinien förderungswürdig sind. „Das heuer im Tiroler Landtag beschlossene neue Kulturfördergesetz bildet die Grundlage für eine möglichst ‚breite‘ Kulturförderung“, so Palfrader.

In der Diskussion bedauerten die Verantwortlichen der MuKu und von Trampolissimo St. Johann, dass von Seiten des Gemeinde-Kulturausschusses niemand gekommen ist. Das wäre eine gute Gelegenheit, Kulturarbeit gemeinsam weiterzuentwickeln.

Die Kulturreferenten von Brixen, Schwendt und St. Jakob berichteten über einen Tag der Vereine, der jährlich abgehalten wird bzw. über regelmäßige Gespräche zwischen Veranstaltern und Vereinen, die das kulturelle Leben im Dorf noch besser ermöglichen sollen. In Aurach entstand vor Kurzem eine neue Kulturinitiative und die Verantwortlichen informierten sich über Unterstützungsmöglichkeiten.

Das „Kulturwerk“, der Zusammenschluss von derzeit 14 Kulturinitiativen im Bezirk, besteht bereits seit 16 Jahren. Diese Arbeitsgemeinschaft wird sehr positiv gesehen und sollte noch weiter ausgebaut werden.

Einig war man sich, dass der Bezirk Kitzbühel ein äußerst reichhaltiges Kulturprogramm bietet, das von vielen engagierten Menschen getragen, veranstaltet, ermöglicht und auch gelebt wird.

Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.