"Sieg-Hattrick" für Südtiroler Spögler. Pintarelli-Traxl schnellste Dame
Auf die harte Tour

Michael Spögler (Nr. 1) gewann wie im Vorjahr das Horn-Radrennen
5Bilder
  • Michael Spögler (Nr. 1) gewann wie im Vorjahr das Horn-Radrennen
  • hochgeladen von Gerald Habison

Legendäre Rampen mit bis zu 22,3 % Steigung. Beim 39. Int. Kitzbüheler Horn Berg-Radrennen traten heuer 120 Sportlerinnen und Sportler in die Pedale.

2017, 2018 und jetzt auch 2019. Zum dritten Mal in Folge gewann der Südtiroler Michael Spögler das Int. Straßen-Radrennen auf das Kitzbüheler Horn. Mit 30:52 fuhr der 2,04 Meter große Kletterspezialist die beinah idente Siegerzeit wie im Vorjahr (30:53). Der Osttiroler Thomas Frauenschuh (31:54) war als Gesamtzweiter bester Österreicher, Lucas Theis (32:32) entschied das Verfolgerduell gegen den bayrischen Landsmann Wolfgang Hofmann (32:24) für sich.

Schnellster Lokalmatador war Christian Koidl (Brixen im Thale; 34:28) vor Robert Berger (Treppenfüchse Hopfgarten; 34:58) und Gregor Capellari (Kitzbüheler RC; 36:26).

Pintarelli-Traxl blieb unter 40 Minuten
Bei den Damen der Tagessieg an die Tiroler Favoritin Daniela Pintarelli-Traxl (Flirsch; 39:42). Hinter der Oberländerin fuhren Bernadette Klotz (St. Veit im Pongau; 41:19) und die Vorjahreszweite Manuela Hartl (Graz; 42:59) als Gesamtdritte auf das Podest.

10 Damen und 110 Männer traten bei der 39. Auflage der Kitzbüheler Traditionsveranstaltung in die Pedale. Bei Temperaturen, die mehr zur Abkühlung am nahen Schwarzsee als einer schweißtreibenden Kletterei im Radsattel einladen. Der Start erfolgt im Kitzbüheler Startzentrum. Neutralisiert geht es zur Mautstraße. Oberhalb des Höglerbauern startet die Zeitnehmung mit Ziel beim Alpenhaus (7,1 km /865 Höhenmeter. Max. Steigung von 22,3% beim 'Knödelfleischgraben, ca. 1,3 km vor dem Ziel).

Den Streckenrekord hält seit 2015 der Spanier Victor De La Parte mit einer Zeit von 28:20. Der Radprofi erzielte die Bestmarke bei der 6. Etappe der Österreich-Radrundfahrt mit Zielankunft am Kitzbüheler Horn. Vorgänger als Rekordhalter war der Tiroler Thomas Rohregger, der 2007 die Auffahrt in 28:24 schaffte.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Anzeige
Das Freizeitticket bietet Familien ein ganzes Jahr lang Action und Spaß in Tirol!
2

Winter & Sommer
Urlaub daheim mit dem Freizeitticket Tirol

TIROL. Am 1. Oktober beginnt das neue Freizeitticket-Jahr! Das Freizeitticket Tirol garantiert ein ganzes Jahr lang – Winter und Sommer – viele tolle Freizeitvergnügen und sportliche Action für die ganze Familie bei 33 Bergbahnen & Kleinliften, 14 Freibädern & Seen, 6 Hallenbädern, 11 Eislaufplätzen und 13 Museen. Das Konzept des Freizeitticket Tirol ist in dieser Form und zu diesem Preis einzigartig in Österreich. Der Erfolg der letzten Jahre spricht dafür, 63.000 Tirolerinnen und...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen