Besuch aus hohem Norden

Beim Koasalauf sind auch Finnen mit dabei.
  • Beim Koasalauf sind auch Finnen mit dabei.
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Der Koasalauf lockt nicht nur die Langläufer an: Zu der Mitte Februar stattfindenden 39. Auflage hat sich auch eine Delegation aus St. Johanns finnischer Partnerstadt Rovaniemi angesagt.

ST. JOHANN (KN). „Der Abordnung werden rund 40 Personen angehören, darunter einflussreiche Leute aus Politik und Wirtschaft“, sagt Bernd Kudeweh von der Lappland-Tirol-Gesellschaft mit Sitz in der Stadt am Polarkreis. Mit dabei sein werden unter anderem der Präsident des Provinzverbandes Esko Lotvonen, der Präsident des Schulverbandes Arto Ylitalo, der Geschäftsführer der führenden Hotelgruppe „Lappland Hotels“, Ari Vuorentausta, der Vizepräsident der airBaltic, Gregory Pomerantsev, sowie der Herausgeber der zwei größten finnischen Sportmagazine, Ilkka Kalermo. Der Gruppe wird mit Perrti Sukovaara der Leiter eines Goldwäscherdorfes angehören.

Den Höhepunkt stellt ein typischer Lapplandabend dar, der am 13. Februar ab 19 Uhr im Koasasaal stattfinden wird. Dabei wird der von mehreren Fachmagazinen zu Skandinaviens bestem Koch gekürte Tero Mäntykangas für ein lappländisches Galamenü sorgen.

Einen Vorgeschmack auf den Hohen Norden erhalten die Teilnehmer und Zuschauer am Koasalauf mit einem typisch lappländischen Zelt, in dem Lachs gegrillt wird, und einem Informationsstand, der die Schönheit von Land und Leuten zeigt.

Den Ehrenschutz über den Festabend hat Finnlands Botschafterin in Wien, Majatta Rasi, übernommen.

Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.