Highlights im Tiroler Wander- und Kletterparadies PillerseeTal

Rast beim Stoabergmarsch mit musikalischer Begleitung.
  • Rast beim Stoabergmarsch mit musikalischer Begleitung.
  • Foto: PillerseeTal/SMPR
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

PILLERSEETAL (red.). Umrahmt von den markanten Gipfeln des Kaisergebirges, den Loferer und den Leoganger Steinbergen, bietet die Region im Herzen der Kitzbüheler Alpen seinen Gästen mehr als 400 Kilometer markierter Wanderwege zwischen 700 und 2500 Meter Seehöhe. Seit diesem Jahr zählt das PillerseeTal außerdem zu den ausgezeichneten Wanderdörfern und bietet kostenlose geführte Wanderungen, spezielle Wanderpackages und vieles mehr.

24 Stunden Wanderung zwischen Tirol und Salzburg

2.000 Höhenmeter und 50 Kilometer in 24 Stunden, so die markanten Fakten zum Stoabergmarsch am 24. und 25. Juni. Es ist die außergewöhnliche Kombination aus eindrucksvoller Naturkulisse, abwechslungsreichem Programm und nicht zuletzt dem Gemeinschaftsgefühl während der 24 Stunden, die den Stoabergmarsch auszeichnet. „Den Sonnenuntergang am Berg zu erleben, in die Nacht zu wandern und dann die Sonne wieder hinter den Gipfeln hervorblinzeln zu sehen ist für mich jedes Mal aufs Neue ein Erlebnis“ schwärmt Helmut Lackner, der mittelweile Stammgast beim Stoabergmarsch ist. In diesem Jahr fällt der Stoabergmarsch mit einem alten Tiroler Brauch zusammen: auf den Gipfeln der Berge werden die Sonnwendfeuer entzündet und leuchten bis weit in die Nacht hinein – nicht nur für die Stoabergmarschierer ein beeindruckendes Schauspiel. Die Anmeldung zum Stoabergmarsch ist jederzeit möglich und alle Informationen finden Sie unter www.stoabergmarsch.at

Ein Eldorado für Kletterer

Die imposanten Loferer Steinberge und die Waidringer Steinplatte sind in der Kletterszene längst ein Begriff. Die schroffen Wände und steilen Hochkare begeistern nicht nur Kletterlegenden wie Chris Sharma, Markus Bendler oder die weltbekannten Huber-Buam, sondern locken auch jedes Jahr zahlreiche Sportkletterer aus aller Welt an.
Beim SAAC Klettercamp am 24. und 25. Juni bieten staatlich geprüfte Bergführer im kostenlosen Climbing Camp wertvolle Tipps zum sicheren Klettern am Fels.
Mit dem spektakulären Rock Desaster am 8. Juli bietet die Region ein weiteres Top-Event für Kletterfans und Nachwuchskletterer an. Kopf-an-Kopf treten die Speedkletterer beim Rock Desaster an der 15-Meter Wand gegeneinander an. Alle Informationen zum Rock Desaster finden Sie unter: www.rockdays.at

Programmhinweis Stoabergmarsch – 24./25. Juni:
24. Juni - Rathausplatz Saalfelden
7.30 Uhr: Registrierung - 9 Uhr: Start
25. Juni - Ziel: Waidring Dorfzentrum
Ein Shuttleservice bringt die Teilnehmer zurück zum Startort.
Ersatztermin im Fall von Schlechtwetter: 1./2. Juli

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen