14.12.2017, 09:47 Uhr

3,5 Millionen Euro werden in neue Pflegeschule investiert

Die Entscheidung für eine eigene Pflegeschule für den Bezirk Kitzbühel gaben LR Tilg und TGKK-Obmann Salzburger (li.) nach der letzten Sitzung des Tiroler Gesundheitsfonds im Landhaus bekannt. (Foto: Land Tirol/Ennemoser)

Kooperation zwischen Gemeindeverbänden BKH Kufstein und St. Johann

ST. JOHANN (jos). Um 3,5 Millionen Euro wird beim Bezirkskrankenhaus St. Johann eine neue Schule für Gesundheits- und Krankenpflege errichtet. Diese Entscheidung gab Gesundheits- und Pflegelandesrat Bernhard Tilg bekannt.

Außenstelle in St. Johann

Ein zuletzt abgeschlossener Kooperationsvertrag ermöglicht die Ausbildung wie schon bisher in Kufstein und zukünftig auch in St. Johann, das als neue Außenstelle eingerichtet wird. Diese Pflegeschule für 75 SchülerInnen wird im Herbst 2019 in Betrieb gehen. Die Finanzierung erfolgt über den Tiroler Gesundheitsfonds, Bedarfszuweisungen des Landes und Mittel des Gemeindeverbandes BKH St. Johann.
Die Schule in St. Johann ist eine äußerst sinnvolle Weiterentwicklung des Pflegeplanes des Landes für den Bezirk Kitzbühel, um direkt in der Region qualifizierte Pflegekräfte für die Region wohnortnah ausbilden zu können. Hier wird ein Bildungszentrum für die stationäre Pflege in Krankenanstalten sowie Wohn- und Pflegeheimen, aber auch für die Pflege zu Hause und weitere Einrichtungen im Gesundheitswesen entstehen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.