05.11.2017, 14:39 Uhr

Der Schwarzsee - Kitzbühler Naherholungsgebiet

Der Schwarzsee, am Stadtrand von Kitzbühel gelegen, dient nicht nur den Gamsstädtern als Naherholungsgebiet.

KITZBÜHEL (sch). Mehr als 40 Jahre liegt mein letzter Besuch des Kitzbühler Schwarzsee zurück. Animiert zum Besuch, ausgegeben von einem Arbeitskollegen, fuhr ich am 26. November (Nationalfeiertag) vom Bezirk Kufstein/Niederndorf aus in die benachbarte Bezirkshauptstadt nach Kitzbühel. Auf dem Plan stand der Besuch des Hahnenkamms und der Kitzbühler Schwarzsee, der diesen Namen auf Grund seiner dunklen Grundfarbe und daher für seine bekannten Farbspiegelungen nicht umsonst trägt. Der Hahnenkamm hatte am Nationalfeiertag auch seine Reize (Mountainbiker, Wanderer, Skifahrer und kulunarische Genüsse). Dazu folgt jedoch eine eigene Fotoserie.

Viele Gäste am See

Die vielen Gäste, sie alle hatten wohl dieselbe Idee sich bei Kaiserwetter auf die Seerunde zu begeben, waren gar nicht so störend. Ein gut und breit angelegter Wanderweg, dazu viele Rastbänke, Frei- und Waldflächen wirken sich bei der Bewältigung der vielen Wandersüchtigen Herbstbesucher sehr positiv aus. 

Naherholungsgebiet Kitzbühel
Das Naherholungsgebiet ist längst nicht nur mehr den Gamsstädtern vorbehalten, Dazu werden zu viele schöne Bilder und Fotos in der Digitalen Internet Welt gesandt. Wie von mir auch. All jene denen zu viel Leute am See unterwegs sind, erhalten in Form von Farbe, Informationen und Naturerlebnis eine vielversprechende Entschädigung geboten. Die etwas mehr als 2,5 km lange Seerunde ist leicht zu erreichen und von älteren Personen auch gut zu begehen. Aufgefallen ist, dass hier aber auch junge Leute den harmonisch in die Bergwelt gesetzten See besuchen.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.