30.01.2018, 13:42 Uhr

Jäger besuchten NMS Kitzbühel

Die Jäger erklärten den Schülern wichtige Fakten zu den Themen Wald und Wild. (Foto: NMS Kitzbühel)
KITZBÜHEL (jos). Im Zuge des Projektes „Die Jäger in der Schule“ des Tiroler Jägerverbandes wurde der erste Jahrgang der NMS/ Sportmittelschule Kitzbühel besucht. In zwei Unterrichtseinheiten erfuhren die SchülerInnen von den beiden Jägern und Forstmännern Manuel Pichler und Alois Erber Details über den Lebensraum, unsere heimischen Wildtiere und die Jagd heute. Den Abschluss bildete ein Quiz, bei welchem die Kinder die gelernten Inhalte unter Beweis stellen konnten.
Die SchülerInnen wissen nun bestens Bescheid, wie man sich beim Spazieren als Hundebesitzer verhält, auf welchen Wegen das Radfahren erlaubt ist, warum Wild in der winterlichen Notzeit gefüttert wird oder wozu Warnreflektoren an Straßenrändern dienen.
Das Projekt „Die Jäger in der Schule“ liefert einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung rund um unsere Natur für die Generation von morgen. Die Neue Mittelschule/Sportmittelschule bedankt sich beim Tiroler Jägerverband und den beiden Vortragenden für den informativen Vortrag und freut sich bereits jetzt schon auf den Besuch im nächsten Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.