13.10.2017, 09:39 Uhr

Jahresrückblick im Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach und Jochberg

Die Kinder beim Spielen im Freien. (Foto: privat)
KITZBÜHEL/AURACH/JOCHBERG (jos). Der Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach und Jochberg blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. In den sieben Abteilungen sind rund 70 MitarbeiterInnen beschäftigt und leisteten mehr als 90.000 Arbeitsstunden. Neben den Angeboten im Eltern-Kind-Zentrum werden auch neue Workshops und Kurse angeboten, die mehr als 600 Eltern in anspruch nahmen. Das Eltern-Kind-Zentrum wurde 7.000 mal besucht. Konstant gut besucht wurde auch die Familienberatungsstelle, die im vergangenen Jahr rund 1.000 Beratungen durchgeführt hat. In der Hauskrankenpflege werden durchschnittlich 130 Klienten in ihren eigenen vier Wänden betreut. Auch das Jugendzentrum fand regen Anklang und somit konnten durchschnittlich 15 Besucher in Empfang genommen werden. In der Kinderkrippe wurden einige Projekte umgesetzt. Diese Einrichtung nahmen rund 60 Kinder in Anspruch. Auch baulich konnte etwas verändert werden: im Zuge der Umbauarbeiten in der NMS wurde ein zusätzlicher Raum für die Erweiterung des Schülerhorts geschaffen. Im vergangenen Herbst feierten die Tagesmütter das 20-jähriges Bestehen. Es werden im Schnitt 40 Kinder in 5 Gemeinden durch sie betreut.
Eine immense Erleichterung in der Umsetzung der verschiedenen Projekte ist die Unterstützung der Systempartner im Land Tirol, des Bundes in Wien und der Gemeinden des Sprengels Kitzbühel, Aurach und Jochberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.