09.06.2017, 15:11 Uhr

Rotes Kreuz blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

Bezirkstellenleiter Hofer zufrieden mit verganenem Geschäftsjahr. (Foto: Mühlberger)

Nach dem Wechsel im Vorstand Anfang des Jahres zieht die Bezirksstelle Kitzbühel eine positive Bilanz für das Jahr 2016.

KIRCHBERG/BEZIRK (mw) Im Rahmen der 67. Bezirkstellenversammlung blickten die Vertreter und Mitglieder des Bezirkes Kitzbühel zusammen mit zahlreichen Ehrengäste auf das letzte Geschäftsjahr zurück. "Es war eine sehr intensive Zeit für den neuen Vorstand, ohne Unterstützung wäre die Arbeit nicht möglich gewesen", resümiert Daniel Hofer, neuer Bezirksstellenleiter, in seiner Eröffnungsrede. Nach den Turbulenzen der letzen Monate freut sich Hofer über die Einigkeit im Bezirk.

Bezirk sehr attraktiv

Ebenso erfreut zeigte sich der Bezirksstellenleiter über das hohe Interesse an der Organisation Rotes Kreuz: "Obwohl immer wieder von sinkenden Freiwilligenzahlen zu lesen ist, ist der Bezirk Kitzbühel für Freiwillige sehr attraktiv." Im Rahmen der Bezirkstellenversammlung wurden 43 neue Mitglieder angelobt. Neben den Neuaufnahmen durften sich zahlreiche Mitglieder über Ehrungen und Beförderungen für ihre Dienste freuen. Ebenso wurden Christian Möllinger (Ortsstelle Brixental) und Herbert Fleckl (Ortsstelle Pillerseetal) bestätigt.

Notarztsystem seit 2000

Was heute selbstverständlich ist, fehlte lange Zeit im Bezirk Kitzbühel: ein bodengebundenes Notarztsystem. Erst im Jahr 2000 wurde ein solches System für den Bezirk umgesetzt. Maßgeblich daran beteiligt war der Mediziner Walter Phleps der jahrelang für eine Verwirklichung dieses Dienstes kämpfte. Im Rahmen der Bezirksstellenversammlung dankten ihm seine Kollegen für seinen Einsatz.


Neubau der Bezirksstelle

Wortwörtlich eine Baustelle bleibt weiterhin der Neubau der Bezirksstelle. Bisher konnte noch kein geeigneter Bauplatz für das Gebäude gefunden werden. "Aufgrund des Platzmangels ist ein Neubau dringend notwendig und auch nachhaltiger", erklärt Bezirkstellenleiter Hofer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.