01.12.2016, 10:57 Uhr

Tirols Pflegerinnen mit Herz 2016 sind gekürt

Sozialminister Alois Stöger, Claudia Anna Groß, Marta Luxová und WKÖ-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser (Foto: Verein PflegerIn mit Herz/Tanzer)

24-Stunden-Betreuerin Marta Luxová aus Fieberbrunn ist "Pflegerin mit Herz"

TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Sozialminister Alois Stöger und WKÖ-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser ehrten im Wiener Ringturm die beiden Pflegerinnen mit Herz 2016 aus Tirol: 24-Stunden-Betreuerin Marta Luxová und Claudia Anna Groß, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin für Kinder- und Jugendlichenpflege.
"Dieser Beruf ist kein leichter, dafür aber der schönste, den ich mir vorstellen kann. Man bekommt so viel zurück: leuchtende Augen, ein strahlendes Gesicht oder ein leises Danke", so 24-Stunden-Betreuerin Marta Luxová aus Fieberbrunn.

Täglich Großartiges leisten

Vom Neusiedlersee bis zum Bodensee wurden bereits zum fünften Mal die besten PflegerInnen des Landes gesucht. Anfang November fiel die Entscheidung: aus tausenden Einsendungen wählte eine Expertenjury die GewinnerInnen aus je zwei PflegerInnen pro Bundesland. Diese wurden mit einem Geldpreis im Wert von je 3.000 Euro, gestiftet vom Wiener Städtischen Versicherungsverein und den Wirtschaftskammern Österreichs, geehrt. Günter Geyer, Präsident und Initiator von PflegerIn mit Herz: "Die Pflege in unserem Land hat viele Gesichter, ihnen wollen wir mit PflegerIn mit Herz eine Stimme geben. Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen stellvertretend für alle Menschen, die im Pflegebereich tätig sind und tagtäglich Großartiges leisten. Ihnen allen gebührt höchster Respekt, Anerkennung und Würdigung!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.