18.05.2017, 23:04 Uhr

Violinistische Träumerein in der Pfarrkirche Niederau

Niederau: Pfarrkirche | Zum Ausklang des heurigen Muttertages lud der Kulturausschuss der Gemeinde Wildschönau zum Violinkonzert mit Prof. Michael Grube in die Pfarrkirche Niederau. An die 60 Zuhörer folgten der Einladung und genossen die Melodien, die der Star-Geiger auf seiner kostbaren Amati-Geige zum Besten gab.

Unter dem Motto “Violinistische Träumerein aus 4 Jahrhunderten” unterhielt Michael Grube die Konzertbesucher auf sehr sympatische Weise mit einem höchst abwechslungsreichen Programm. Das Publikum weltweit schätzt an Grube besonders die große Harmonie und die Eleganz seiner Interpretationen sowie das beeindruckende Zusammenspiel aus emotionaler Tiefe und brillanter Technik – und so waren auch die Wildschönauer Zuhörer sehr beeindruckt von der Darbietung des Musikers, der seiner Geige teils ganz eigene Töne entlockte. Darüber hinaus spielte Michael Grube das komplette Konzert auswendig. So auch die über 20-minütige Sonate Nr.2 a-moll von J.S. Bach, mit der der offizielle Teil des Konzertes endete. Das kleine aber feine Publikum gratulierte dem Star-Geiger mit starkem Applaus zum gelungenen Konzert.

Im Anschluss ließen viele der Zuhörer den Abend gemeinsam mit dem sympatischen Musiker aus Ecuador bei einem Glas Wein in gemütlicher Runde ausklingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.