22.11.2017, 16:54 Uhr

Lisa in Startlöchern, Landi in Warteschleife

Lisa Hauser startet in die Saison (Foto: M. Leitinger)
REITH/HOCHFILZEN (navi). Während Lisa Hauser in Östersund in den Wettkampfwinter startet, muss sich Dominik Landertinger bis zu seinem voraussichtlich ersten Weltcuprennen im Jänner noch etwas gedulden.

Hauser (Reith, K.S.C.) findet in Schweden ihre erste Standortbestimmung nach intensiver Vorbereitungszeit (wir werden berichten). Die Testrennen in Osttirol hat sie gewonnen. „Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, ich konnte aber auch entspannt in die Rennen gehen, schließlich war ich ja bereits fix qualifiziert. Dennoch sind solche Testrennen sehr gut um ein wenig Wettkampfhärte zu bekommen." An Östersund hat sie gute Erinnerungen mit vier Top-10-Resultaten im Vorjahr.

Landertinger wird den Saison-Auftakt noch vor dem TV miterleben. Nach seiner Bandscheiben-Operation und dem Trainingslager mit dem Team in Norwegen gilt es für ihn weiter Form aufzubauen, bevor er voraussichtlich Anfang Jänner in Oberhof (D) seine ersten Weltcuprennen bestreitet. Das tut er in Obertilliach. Der Heim-Weltcup in Hochfilzen ist dabei noch kein Thema. "Aber zum Trainieren, Zuschauen und für den einen oder anderen Medientermin werde ich wohl vor Ort sein.“ Neben dem Training steht im Dezember vielleicht auch der Start eines Europacuprennens auf dem Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.